Kurz bevor das Indie-Spiel Minecraft die Beta-Phase verließ, war in der Spielergemeinschaft rund um das Sandkastenspiel die Vorfreude auf ein ganz bestimmtes Update besonders groß. Die Rede ist vom Update 1.8, auch besser bekannt als das Minecraft Adventure Update.

 

Minecraft

Facts 
Minecraft

Das Minecraft Adventure Update fügte dem Spiel nicht nur Dörfer und neue Mobs (Monster oder Tiere) hinzu, es machte aus dem Aufbauspiel auch einen Abenteuerspielplatz, wie man ihn so noch nicht gesehen hatte. Zudem wurden auch viele Minecraft Mods der Community mit übernommen.

Minecraft Adventure Update
Das Minecraft Adventure Update war heiß ersehnt

Minecraft Adventure Update: Eine ganz neue Welt

Anfangs waren die Dörfer, die sehr spärlich über die riesige Minecraft Welt verstreut waren, noch unbewohnt, was mit dem Minecraft Update 1.9 geändert wurde. Die hier ansässigen Einheimischen waren zudem anfangs recht wortkarg und lebten einfach vor sich hin. Als Spieler konnte man sich entweder unter die computergenerierten Dorfbewohner mischen und das neue Feature der Viehzucht oder Landwirtschaft betreiben oder aber als schrecklicher Despot die arglosen Bürger dahinraffen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Zelda und mehr: Die Top 10 wichtigsten Spiele der letzten zehn Jahre

Weiterhin wurde die Funktion eingeführt, dass man im Survival-Modus von Minecraft nun in regelmäßigen Abständen Nahrungsmittel zu sich nehmen musste. Auch davon gab es nach dem Adventure Update 1.8 einige neue Sorten, die das Repertoire vergrößerten.

Doch damit noch nicht genug. Das Minecraft Adventure Update brachte ebenfalls neue Biome mit sich. Biome sind unterschiedliche Klimazonen, die sich über die Minecraft Welt nach dem Update in noch glaubwürdigeren Übergängen erstreckten und eine jeweils passende Fauna und Flora präsentierten.

Minecraft Endermen
Die Endermen sorgten für einige gruselige Nächte in der Welt von Minecraft

Minecraft Adventure Update: Alles für den Entdecker

Für Abenteurer gab es unter Tage neue Festungen, die entweder durch vorgefertigte Eingänge oder beim zufälligen Graben nach kostbaren Ressourcen gefunden werden konnten. Alte verlassene Stollen mit Schienen, Fackeln und Truhen, die nur auf Plünderer gewartet hatten. Doch Vorsicht: Hier unten lauerten nach dem Update 1.8 auch neue Feinde und Bossgegner.

Aber auch an der Oberwelt kamen neue Gefahren zum ohnehin schon gefährlichen Alltag hinzu. Der Endermann stellte eine neue Herausforderung für nächtliche Wanderer dar, indem er sich unbemerkt an arglose Crafter anschlich oder diese mit Feldblöcken bewarf.

Erkennst du diese Spiele anhand ihrer Code-Bilder?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).