Inhaltsverzeichnis

Wie kann ich mein Minecraft dazu bringen, besser auszusehen?

Ihr mögt, was ihr oben im Bild seht? Dann solltet ihr das Texturen-Paket Clarify in Minecraft installieren – und einen passenden Shader dazu. Um Minecraft hübscher zu gestalten, realistischer oder vielleicht sogar comichafter, braucht es nämlich zumeist zweierlei Dinge: Einen Shader und ein Texturen-Paket, die beide zusammen funktionieren und gut aussehen. Natürlich könnt ihr euch nur für ein Texturen-Paket oder nur für einen Shader entscheiden. Das müsst ihr selbst wissen und ausprobieren.

Falls ihr euer Minecraft schon gemoddet habt, wisst ihr das alles bereits. Wenn nicht, ist es erst einmal wichtig, zu verstehen, was Shader und was Texturen-Pakete sind – und was sie voneinander unterscheidet.

Shader: Licht und Schatten

Vielleicht habt ihr schon einmal gehört, dass insbesondere Licht und Schatten in Videospielen – und auch überall sonst –  Wunder bewirken, wenn es um Grafik geht. Deshalb sind Shader neben neuen Texturen auch so wichtig: Sie ändern das Licht im Spiel, um es ganz plump auszudrücken. Und das bedeutet nicht nur, dass die Sonne in Minecraft hübscher strahlt, sondern auch, dass eure Umgebung in einem völlig neuen Licht erscheint.

In welchem, das solltet ihr selbst entscheiden und ausprobieren – abhängig davon, wie gut euer PC ist und wie ihr euch euer gemoddetes Minecraft vorstellt. Viele gute Shader sind generell sehr Performance-lastig und benötigen eine gute bis sehr gute Hardware, um überhaupt zu funktionieren. Außerdem installiert ihr Shader nicht wie andere Mods, sondern braucht einen separaten Ordner dafür in eurem Minecraft-Ordner. ABER – nicht verzagen, denn falls ihr OptiFine installiert habt (was ich euch sehr empfehle), braucht ihr euch keine weiteren Gedanken machen.

OptiFine bringt nativ eine Shader-Unterstützung mit sich. Das heißt, mit OptiFine finden ihr eben jenen Shader-Ordner bereits in eurem Minecraft-Ordner.

So installiert ihr die meisten Shader mit OptiFine (lest euch aber trotzdem immer die Installations-Anleitung zum jeweiligen Shader durch!):

  • Ladet den Shader eurer Wahl herunter
  • Öffnet auf eurem PC AppData  Roaming .minecraft Shaderpacks
    • Kopiert den heruntergeladenen Shader in den Ordner!
  • Startet Minecraft
  • Aktiviert den Shader
    • Schaut unter Minecraft-Hauptmenü OptionenVideo-Einstellungen Shader ob hier euer Shader erscheint
    • Wenn ja: Wählt ihn an und klickt dann auf Fertig
  • Das war’s! Euer Shader müsste nun aktiv sein: Startet ein Spiel und schaut selbst nach

Texturen- und Ressourcen-Pakete

Neben den Shadern warten noch Texturen-Pakete auf euch, mit denen ihr euer Minecraft verwandeln könnt. Wie der Name schon sagt, ändern die Pakete im besten Falle nahezu alle Texturen im Spiel – und machen Blöcke sowie Items damit realistischer, fantasievoller, comichafter … je nachdem, was ihr wollt und welches Paket ihr auswählt. Ressourcen-Pakete meinen im Übrigen mehr oder weniger dasselbe. Zur Erklärung: Texturen-Pakete bestanden alleinig aus neuen Texturen für Minecraft und wurden vor Version 1.6.1 benutzt. Ab Version 1.6.1 waren dann Ressourcen-Pakete möglich; Modder konnten sehr viel mehr im Spiel ändern, als nur Texturen – etwa Sounds, Musik oder auch Partikel-Effekte, um ein runderes Bild zu schaffen. Ressourcen-Pakete beinhalten zumeist auch Texturen, ändern aber zudem noch mehr am Spiel.

Und, wie gesagt: Es kommt darauf an, welche Version von Minecraft ihr gerade benutzt. Nun ist die Chance relativ hoch, dass ihr ohnehin mit einer Version nach Minecraft 1.6.1 spielen wollt – ist das der Fall, so ist es kinderleicht, Ressourcen-Pakete für Minecraft zu installieren (ist das nicht der Fall, schaut euch am besten ein Tutorial bei YouTube an).

So installiert ihr Ressourcen-Pakete in Minecraft ab Version 1.6.1:

  • Ladet euch das Ressourcen- oder Texturen-Paket eurer Wahl herunter
    • Achtet darauf, dass es von einer seriösen Seite stammt!
  • Startet Minecraft
  • Öffnet im Hauptmenü: Optionen – Ressource Packs – Open Ressource Pack Folder
  • Kopiert das heruntergeladene Ressourcen-Paket in den Ordner
  • Zurück in Minecraft: Klickt Done
  • Klickt noch einmal auf Ressource Packs
  • Kontrolliert, ob euer Ressourcen-Paket jetzt erscheint!
  • Wenn ja: Klickt auf den nach rechts gerichteten Pfeil und aktiviert es damit – betätigt ein letztes Mal mit Done
  • Glückwunsch, ihr habt das Paket erfolgreich installiert!

Auf der nächsten Seite findet ihr die Top 10 Grafik-Mods für Minecraft.