Mittelerde - Schatten des Kriegs: Ingame-Käufe auf Kosten der Balance?

André Linken

Der Entwickler Monolith Productions hat jetzt ganz offiziell sowohl Loot-Boxen als auch Mikrotransaktionen für Mittelerde: Schatten des Krieges angekündigt. Doch verschafft das zahlenden Spielern nicht einen Vorteil?

Mittelerde: Schatten des Krieges - Shelob-Trailer.

Die Loot-Boxen enthalten unter anderem neue Waffen und Rüstungen unterschiedlicher Qualität, mitunter auch einen Boost für das Sammeln von Erfahrungspunkten, damit der Heldencharakter schneller im Level aufsteigt. Den Boost kannst du übrigens auch separat kaufen. Zudem gibt es auch die sogenannten War Chests, in denen Ork-Gefolgsleute stecken, mit denen die Spieler ihre Armeen verstärken können.

Hier kannst du Mittelerde: Schatten des Krieges vorbestellen *

Für den Kauf im Ingame-Shop sind die beiden Ingame-Währungen Gold und Mirian nötig. Das Gold ist noch relativ einfach zu beschaffen, da du es unter anderem bei der Zerstörung bestimmter Objekte oder beim Töten von Schatz-Orks findest. Mirian ist schon sehr viel seltener, winkt als Belohnung für Community-Herausforderungen oder für das Erreichen bestimmter Ingame-Meilensteine.

Wer bereit ist, echtes Geld zu investieren, kann sich das Mirian auch über Shops wie Steam, den PlayStation Store oder den Xbox Store kaufen. Konkrete Preise sind bisher allerdings noch nicht bekannt.

Mittelerde: Schatten des Krieges - Story Trailer.

Entwickler will beschwichtigen

Laut dem Entwickler Monoltih Productions bedeutet die Investition von echtem Geld in Mittelerde: Schatten des Krieges jedoch nicht, dass sich die Spieler einen Vorteil gegenüber anderen Spielern erkaufen:

Durch Gold erhältst du keinen Vorteil gegenüber anderen Spielern. Jemand, der genügend Zeit im Spiel investiert, hat denselben Fortschritt und kann auf die selben Inhalte zugreifen wie ein Spieler, der Gold kauft. Gold ist nicht nötig, um im Spiel voranzukommen.

Schatten des Krieges: Entschädigung für Ende des ersten Teils

Diese Aussage ist unserer Meinung nach jedoch mit etwas Vorsicht zu genießen. Denn immerhin erkaufen sich die Spieler mit der Investition von echtem Geld sehr wohl einen Vorteil - und zwar einen zeitlichen Vorteil.

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung