Monster Hunter Generations: Techniken und Jagdstile in der Übersicht

Christoph Hagen

Es gibt vier verschiedene Jagdstile in Monster Hunter Generations. Im Kampf gegen die vielen Ungeheuer könnt ihr außerdem auch eine gewisse Anzahl von Techniken erlernen, um eure Kombinationen zu perfektionieren. Durch die Kombination von Jagdstilen und Techniken ermöglicht es Capcom den Spielern, sich eigene und individualisierte Charaktere zu erstellen. Wir stellen euch in diesem Guide alle neuen Jagdstile und Techniken von Monster Hunter Generations vor.

Monster Hunter Generations: Techniken und Jagdstile in der Übersicht

Für welchen Jagdstil ihr euch in Monster Hunter Generations entscheidet legt fest, welche Aktionen ihr ausführen könnt. In unserem Einsteiger-Guide haben wir euch bereits erklärt, dass ihr auch zwischen diesen Jagdstilen wechseln könnt. Im Verlauf eures Spiels solltet ihr euch einen Eindruck von den verschiedenen Möglichkeiten machen. Monster Hunter Generations erfordert eine Menge Zeit, also empfiehlt es sich, alle Möglichkeiten während des Voranschreitens auszutesten.

monster-hunter-generations-jagdstile-nintendo-3ds-30815.mp4.

Holt euch Monster Hunter Generations für euren 3DS! *

Monster Hunter Generations: Jagstile und Techniken im Detail

Ob im Kampf gegen Bosse, Ungeheuer oder Flagship-Monster werdet ihr in Monster Hunter Generations einige Herausforderungen finden. Da empfiehlt es sich, den besten Spielstil für sich selbst zu finden und zu trainieren. Wenn ihr euren aktuellen Stil wechseln wollt, müsst ihr in euer Haus oder das Vorbereitungsgebiet gehen. Dann solltet ihr die Objektbox öffnen und Stil/Techniken wechseln auswählen. Ihr habt zwischen folgenden vier Stilen die Auswahl:

  • Schlägerstil: Dieser Jagdstil ermöglich euch das Anlegen von maximal drei Techniken und ein schnelleres Aufladen des Technikbalkens. Weiterhin wird euch die Steuerung vereinfacht.
  • Konterstil: Wenn ihr auf die Angriffe der Monster mit passendem Geschick reagieren wollt, ist dieser Stil zu empfehlen. Weicht ihr einer Attacke in letzter Sekunde aus oder kontert sie, könnt ihr mit hohem Schaden böse Überraschungen für eure Feinde parat haben.
  • Luftkampfstil: Dieser Jagdstil verbessert eure Fähigkeit zum Ausweichen und lässt euch, euch von den Monstern abstoßen und aus der Luft attackieren.
  • Gildenstil: Mit diesem sehr ausgewogenen Stil könnt ihr zwei Techniken anlegen und ein gutes Gleichgewicht aus Aktionen und Angriffen halten.

mhx titel

So erlernt ihr die Jagdtechniken

Mit den Jagdtechniken in Monster Hunter Generations könnt ihr in Kämpfen besonders starke Attacken ausführen. Dazu müsst ihr diese jedoch erst aufladen, um sie einsetzen zu können. Die Jagdtechniken lassen sich in zwei Gruppen einordnen:

  • Allgemeine Jagdtechniken: Diese sind unabhängig von euren angelegten Waffen und können ebenfalls außerhalb der Kämpfe eingesetzt werden. Dazu zählen zum Beispiel Heilfähigkeiten.
  • Waffenspezifische Jagdtechniken: Mit diesen Techniken könnt ihr exklusive Aktionen von bestimmten Waffen bzw. Waffenarten einsetzen. Dadurch sind die Techniken auch an die Waffen gebunden.

Die Jagdstile bestimmen, wie viele Techniken ihr einsetzen könnt. Das Gute ist aber, dass ihr beides wechseln könnt, um das beste aus eurer Taktik herauszuholen. Allerdings müsst ihr die Jagdtechniken erst erlernen. Dafür solltet ihr den Jagdstil-Meister für euch gewinnen und beweisen, dass ihr es wert seid. Damit ihr dies tun könnt, müsst ihr Quests abschließen oder den Dörflern helfen. Wenn ihr also weiter voranschreitet werdet ihr mit der Zeit mehr und mehr Jagdtechniken und Jagdstile freischalten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Cadence of Hyrule ist Takt und Taktik mit Zelda

    Cadence of Hyrule ist Takt und Taktik mit Zelda

    Zelda trifft auf Rhythmus-Spiel und das Ergebnis überzeugt nicht nur, es lässt Kritiker und Spieler gleichermaßen Lobgesänge anstimmen. In die fällt GIGA GAMES-Redakteur Daniel nun ebenfalls ein.
    Daniel Kirschey
  • Liebes The Sinking City, ich h̶̶a̶̶s̶̶s̶̶e liebe dich

    Liebes The Sinking City, ich h̶̶a̶̶s̶̶s̶̶e liebe dich

    Wirst du mich in meinen Träumen verfolgen, die verdammte untergegangene Stadt? Ich würde ja nicht einmal wissen, ob es Albträume oder hübsche Träume wären. Vielleicht würde ich nie wieder aus Sinking City aufwachen, das schlechteste gute Spiel, das ich dieses Jahr spielen durfte.
    Marina Hänsel
* Werbung