Monster Hunter Generations: Unsere Einsteiger-Tipps für eure Monsterjagd

Christoph Hagen

Monster Hunter Generations bietet dem Spieler sehr viele Möglichkeiten und Individualisierungen. Leider erklärt das Spiel nicht jeden einzelnen Bereich ausreichend, weswegen wir empfehlen, einige Tipps und Tricks zu studieren, bevor ihr euch in das gut gelungene Spiel für den Nintendo DS wagt. Im Vergleich zu den Vorgängern, soll Monster Hunter Generations etwas leichter sein. Damit euch ein guter Anfang gelingt, geben wir euch auf dieser Seite einen Einsteiger-Guide.

Für alte Monster Hunter Veteranen wird der Einstieg in dieses Hunter-Action-RPG vermutlich keine große Herausforderung sein, dennoch gibt es ja auch Neuheiten im Spiel, weswegen ein paar Einsteiger-Tipps gewiss hilfreich sind. Mit diesem Guide wollen wir euch die ersten Schritte im Monster Hunter Generations erleichtern.

Monster Hunter Generations - Eine brandneue Art Jäger - Trailer.

Holt euch Monster Hunter Generations für euren 3DS!*

Monster Hunter Generations - Tipps und Tricks in unserem Einsteiger-Guide

Mit dem RPG Monster Hunter Generations habt ihr eine sehr angenehme Mischung aus verschiedenen Spielaspekten. Ihr könnt euren Charakter sehr umfangreich ausrüsten und habt auch bei der Anpassung eures Spielstils eine große Auswahl. Es gibt insgesamt 14 verschiedene Waffenarten, welche ihr mit verschiedenen Jagdstilen und Techniken versehen könnt. Ein besonderes Feature bietet das Spiel den Veteranen aus Monster Hunter Diary und Monster Hunter 4 Ultimate: löscht eure Spielstände nicht! Ihr könnt mit diesen besondere Überraschungen im neusten Teil der Reihe erhalten.

  • Wenn ihr euren Spielernamen festlegt, sollte dieser gut überlegt sein. Durch den Multiplayer-Modus kann dieser von allen anderen Spielern gesehen werden. Verzichtet also auf persönliche Informationen.
  • Mit den Jägernotizen erhaltet ihr nützliche Informationen im Verlauf des Spiels. Dazu zählen zum Beispiel Dörfler-Anfragen, Monsterlisten, Belohnungen, Waffensteuerungen und Grundwissen zur Jagd. Ihr könnt die Jägernotizen in eurem Menü aktivieren oder deaktivieren.
  • Dorfeinrichtungen verfügen über einen Hilfe-Bildschirm. Durch diesen erfahrt ihr, wie ihr die einzelnen Einrichtungen richtig verwendet und wo deren Zuständigkeit liegt.

mhx

  • Bevor ihr eine Quest beginnt, müsst ihr jedes Mal eine Quest-Gebühr entrichten. Diese erhaltet ihr nach erfolgreichem Abschluss der Quests zusätzlich zu den Belohnungen zurück. Wenn ihr eine Quest allerdings abbrecht, werden alle Parameter zurückgesetzt und die freigespielten Gegenstände werden verschwinden. Habt ihr Items eingesetzt, werdet ihr diese allerdings zurückerhalten. Damit ihr ein Scheitern der Quest verhindern könnt, könnt ihr in der Quest-Info nachlesen, worauf ihr zu achten habt.
  • Es gibt in Monster Hunter Generations kein festes Klassensystem. Dadurch habt ihr die Möglichkeit zwischen Jagdtechniken und Waffen zu wechseln. Probiert euch also aus, bis ihr die beste und stärkste Mischung gefunden habt. Legt euch also nicht zu früh fest.
  • Ein neuer Spielaspekt ist, dass ihr die A-Taste gedrückt halten könnt, um Items einzusammeln. Dies ist kein bahnbrechender Tipp, aber neu in der Welt von Monster Hunter.

Bei der großen Komplexität von Monster Hunter Generations werden noch mehr neue Tipps und Tricks auftauchen. Wenn ihr noch weitere Vorschläge und Ideen habt, wie man Einsteigern das Spiel erleichtern kann, dann teilt dies mit uns im Kommentarbereich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung