Monster Hunter World: Darum kommt es nicht für die Switch

André Linken

Das Action-Rollenspiel Monster Hunter World wird nicht für die Nintendo Switch erscheinen. Die Gründe dafür und welche weiteren Crossover im Spiel möglich wären, das erzählten die Entwickler kürzlich in einem Interview.

In Monster Hunter World erwarten dich zahlreiche Herausforderungen.

Monster Hunter World: Januar Trailer - PS4, Xbox One, PC.

Am 26. Januar 2018 kommt das Spiel für die PlayStation 4 sowie die Xbox One auf den Markt. Im Herbst diesen Jahres sind dann die PC-Besitzer an der Reihe, während bei der Nintendo Switch diesbezüglich der Bildschirm leider schwarz bleibt. Daran wird sich wohl auch in naher Zukunft nichts mehr ändern, wie aus einem Interview mit dem Entwickler Capcom hervorgeht.

Hier Monster Hunter World online vorbestellen *

Im Gespräch mit dem Magazin IGN erklärten die beiden Game Directors Kaname Fujioka and Yuya Tokuda, warum derzeit nicht auch eine Version für Nintendos Heimkonsole in Arbeit ist. Demnach habe die Entwicklung von Monster Hunter World bereits vor fast vier Jahren begonnen und somit weit vor der offiziellen Ankündigung der Switch-Konsole. Das Team habe damals die Hardware-Rahmenbedingungen für das Projekt festgelegt, so dass eine spätere Portierung für die Switch nicht ohne weiteres zu realisieren sei.

Auf diese Kreaturen wirst du in Monster Hunter World treffen.

Bilderstrecke starten
44 Bilder
Monster Hunter World: Monster-Liste mit Schwächen und Taktiken für alle Feinde.

Monster Hunter World: So lang ist die Story

Des Weiteren erklärten die beiden Japaner, dass sie neben Aloy aus Horizon: Zero Dawn gerne noch Charaktere aus anderen Spielen  in Monster Hunter World sehen würden. Dazu zählt unter anderem der Lichkönig aus dem MMO-Add-on World of WarCraft: The Wrath of the Lich King. Ob es jedoch jemals so weit kommen wird, bleibt noch abzuwarten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung