Monster Hunter World: Zweites Horizon-Event gestartet

André Linken

Ab sofort steht das zweite Crossover-Event in Monster Hunter World bereit, das dir Inhalte aus Horizon: Zero Dawn gewährt.

"Ich habe lange nicht mehr so geflucht bei einem Spiel!" - Unser Test-Fazit zu Monster Hunter World.

Du erinnerst dich vielleicht noch: Zum offiziellen Launch von Monster Hunter World stand die Quest namens „Lektionen der Wildnis“ bereit, bei der du in der Arena insgesamt acht Barnos erlegen musstest. Als Belohnung gab es damals sowohl eine Rüstung als auch eine Waffe aus dem Action-Adventure Horizon: Zero Dawn. Doch es war nur das erste von insgesamt zwei Events.

Seit der heutigen Nacht ist auch die zweite Etappe in der PlayStation-4-Version des Action-RPGs spielbar. Bei der Mission „Die Erprobung“ erhältst du von dem Nora-Stammeshäuptling die Aufgabe, einen der riesigen Anjanath aufzuspüren und natürlich auch zu erlegen. Sollte dir das gelingen, darfst du dich über eine Nora-Trophäe freuen, die dir die Möglichkeit gibt, sowohl eine Aloy-Rüstung als auch den Aloy-Bogen aus Horizon: Zero Dawn herzustellen.

Die Besonderheit bei der neuen Mission ist übrigens, dass du quasi in die Rolle von Aloy schlüpfen kannst, so dass eine echte Crossover-Stimmung aufkommen dürfte. Allerdings gibt es einige Bedingungen, um das Event überhaupt in Angriff nehmen zu können. Du musst nicht nur das erste Event abgeschlossen, sondern zudem auch mindestens den Jägerrang 11 erreicht haben.

Hier findest du eine Liste mit allen Rüstungen samt ihrer Werte.

Bilderstrecke starten(134 Bilder)
Monster Hunter World: Alle Rüstungen - Bilder, Werte und Herstellung

 Monster Hunter World: Spieler besiegt Nergigante in unter einer Minute*

Allzu viel Zeit solltest du dir übrigens nicht damit lassen, die neue Mission abzuschließen. Laut Aussagen von Sony und Capcom wird „Die Erprobung“ nur noch bis zum 6. März 2018 um 0:59 Uhr deutscher Zeit zur Verfügung stehen. Danach ist erst mal Schluss.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung