Monster, Monster und noch mehr Monster. All das bietet Monster Hunter World. Wir waren drei Tage in Osaka/Japan und konnten den Titel 16 Stunden lang anspielen. Lohnt sich das?

 

Monster Hunter World

Facts 
Monster Hunter World

Was machen, wenn drei Tage Japan auf dem Programm stehen? Klar, entweder Tokyo besuchen und sich flashen lassen. Oder Osaka besuchen und sich flashen lassen. Oh, oder einfach eine Runde Monster Hunter World zocken. Genau das haben wir im Nippon getan. Unseren Eindruck nach 16 Stunden Singleplayer, Multiplayer, vieler bekannter und fünf neuer Monster zeigen wir dir ausführlich im Video:

Monster Hunter World in der Vorschau

Alle bisher bekannten Monster aus Monster Hunter World:

Bilderstrecke starten(44 Bilder)
Monster Hunter World: Monster-Liste mit Schwächen und Taktiken für alle Feinde

Übrigens: Mit Monster Hunter World wollen die Entwickler endlich den globalen Videospielmarkt erobern. So gibt es mehr Optionen für Anfänger, einen größeren Fokus auf kooperativen Multiplayer und mehrere Lokalisierungen im europäischen Raum – was sich unter anderem in einer wirklich lobenswerten deutschen Sprachausgabe zeigt. Monster Hunter World erscheint am 26. Januar 2018 für PS4, Xbox und PC.

Welche Waffe musst du in Monster Hunter World noch unbedingt ausprobieren?