Das Moorhuhn kehrt zurück – in seiner ursprünglichen Form. Vor wenigen Monaten wurde die Moorhuhn GmbH gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Shooter aus den frühen 2000ern wiederzubeleben.

 

Moorhuhn VR

Facts 
Moorhuhn VR

So kannst du dir Moorhuhn in VR vorstellen:

Moorhuhn VR – Release-Trailer

Frank Ziemlinski gilt als einer der Väter des Moorhuhns. Auch, wenn er sich vor einigen Jahren und nach seinem Abschied von Phenomedia entschieden hat, nie wieder ein Moorhuhn-Spiel zu entwickeln, will er dem lustigen Tier noch einmal eine Chance geben. Vor zwei Monaten gründete er deshalb in Bochum die Moorhuhn GmbH.

„Bis es soweit ist und es wieder einen neuen kostenlosen Moorhuhn Shooter gibt, werden wir noch einige Hürden nehmen müssen“, gibt Franz Ziemlinski zu bedenken. Und trotzdem wird hinter den Kulissen schon an gleich mehreren neuen Projekten gearbeitet. „Da wird noch einiges kommen.“

Noch mehr Retro-Klassiker wurden neu aufgelegt:

Ein erstes Spiel hat das Unternehmen schon jetzt veröffentlicht: Moorhühner kannst du jetzt alleine durch Blickkontakt abschießen – in VR. Einen Controller brauchst du dazu nicht. Damit sich jeder das Spiel leisten kann und es nicht nur Inhaber teurer VR-Brillen vorbehalten bleibt, haben sich die Entwickler entschieden, dass Spiel für Smartphones zu veröffentlichen.

Moorhuhn VR ist für iOS und Android verfügbar und kostet samt VR-Brille knapp 10 Euro. Die Brille wurde in Europa gefertigt und verspricht eine bessere Qualität als andere Smartphone-VR-Brillen, du kannst sie auch für andere Smartphone-VR-Apps nutzen.

Wirst du Moorhuhn VR ausprobieren? Welche weiteren Moorhuhn-Spiele wünscht du dir?