My Time At Portia

Victoria Scholz

My Time At Portia ist ein Mix aus Stardew Valley, Yonder: The Cloud Catcher Chronicles und Zelda: Breath of the Wild. Dabei erfindet es sich nicht ganz neu, geht aber viele eigene Wege, die besonders Harvest-Moon-Fans erfreuen sollten.

Der riesige Hype von Stardew Valley im Frühjahr 2016 rüttelte einige Entwickler wach. So vergeht kein Frühjahr mehr, ohne Simulationsspiele, bei denen ihr nicht nur eure Farm aufbaut und Pflanzen sät, sondern auch noch eure große, digitale Liebe heiraten könnt. All das vereint auch My Time At Portia. Hier liegt der Schwerpunkt jedoch nicht beim Pflanzen und Ernten von Früchten und Gemüse. Vielmehr eröffnet ihr eure eigene Werkstatt und stellt für die Stadt und ihre Bewohner wichtige Objekte her.

Ähnlich wie in Stardew Valley gibt es Feste in Portia. Hier feiern wir eins im Frühling:

My Time At Portia: Wir feiern den Day of the Bright Sun und fangen Geschenke!

Hier eine Brücke und da ein Auto

My Time At Portia befindet sich im Early Access und hält dennoch einige Hauptmissionen für euch bereit. So müsst ihr zuerst eine Brücke bauen, was euch schon einmal einige Stunden aufhalten kann. Damit erreicht ihr immer weitere Gebiete, die euch nicht nur mit teuren Materialien, sondern auch stärkeren Monstern beschenken. Monster? Jap! Die gibt es in Hülle und Fülle in My Time At Portia. Sie greifen euch aber nicht unbedingt an, wenn ihr auch friedlich zu ihnen seid.

Was gibt es also im Spiel zu tun? Ihr werdet schnell merken, dass ihr hier in feinster Stardew-Valley-Manier massig Stunden verbringen könnt. Ihr sammelt Ressourcen, holzt also Bäume ab, sammelt Kräuter und erkundet Minen. Nebenbei erledigt ihr Aufträge und beschenkt euren favorisierten Junggesellen, um ihn irgendwann mal zu heiraten. So hangelt ihr euch von Auftrag zu Auftrag und von Date zu Date, bis ihr mit Schrecken auf die Uhr schaut, weil es schon wieder weit nach Mitternacht ist.

My Time At Portia
Entwickler: Pathea Games
Preis: 19,99 €

Release, Plattformen und Demo

My Time At Portia befindet sich derzeit noch im Early Access und erschien so am 23. Januar 2018. Die Entwickler gehen davon aus, dass das Spiel etwa im Herbst in der Vollversion erhältlich sein wird. Bisher ist das Spiel lediglich für den Windows-PC verfügbar und unterstützt auch nur zwei Sprachen: Englisch und Chinesisch. Zudem bietet euch My Time At Portia auch eine Demo, die ihr ebenfalls auf Steam findet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel

Alle Artikel zu My Time At Portia

* gesponsorter Link