NBA 2K16: So erstellt ihr den perfekten Power Forward

Christoph Hagen

Ihr wollte in NBA 2K16 unter dem Korb dominieren und trotzdem nicht mit gequälter Langsamkeit von Coast to Coast rennen müssen? Dann erstellt euch einen Power Forward und werdet zur elefantösen Ballerina, welche blockt, dunkt und Würfe aus mehreren Lagen versenkt. Wir zeigen euch in unserem Guide zum Power Forward zwei mögliche Spielstile.

Der Power Forward übernimmt wichtige Rollen auf dem Platz. Gemeinsam mit dem Center sichert er die komplette Zone ab und sollte ein Bollwerk gegen Korbleger und Dunks der Gegner darstellen. Genau dies versucht der Power Forward dann auch auf der anderen Seite des Feldes. Besonders mit einem fähigen Point Guard könnt ihr euch viele Fans durch spektakuläre Alley-Oops sichern. Wollt ihr euer Können im Post unter Beweis stellen oder eher Fade-Würfe á la Dirk Nowitzki landen? Ihr habt die Wahl.

nba-2k17-legends-live-on-18346.mp4.

NBA 2K16 jetzt bei Amazon!*

NBA 2K16 - So erstellt ihr euren Superstar Power Forward

Mit dem Power Forward seid ihr nicht so stark limitiert wie mit anderen Klassen. Natürlich liegt der Fokus eher vor der 3er Linie, doch muss es nicht immer nur der athletische Gorilladunk sein, um seine gute Hilfe für das Team zu sein. Ihr solltet euch bereits vor der Erstellung eures Charakters bewusst sein, ob ihr einen Inside-Scorer oder Outside-Scorer erstellen möchtet, damit ihr keine kostbaren VC zum Fenster raus werft.

Körperbau eures Power Forwards

Inside-Scorer Outside-Scorer
Größe 2,05 Meter 2,05 Meter
Gewicht 115 kg 110 kg
Spannweite Max. Max.
Körperlänge Nach Belieben Max.
Schulterbreite Nach Belieben Max.

Milsap

Die Attribute des Outside und Inside Power Forwards

Als Outside-Scorer Power Forward in NBA 2K16 empfehlen wir euch diese Reihenfolge der Attribute:

  1. Athlet: Maximum.
  2. Jump Shooter: Maximum.
  3. Verteidiger:Ein Wert von ca. 15-16 genügt, da ihr somit bereits ein Monster in der Verteidigung seid.
  4. Inside-Scoring: Ein paar Attribute sollten hier eingebaut werden, damit ihr ein paar grundlegende Fähigkeiten sicher beherrschft.
  5. Rebound: Rebounding ist in erster Linie Timing. Ihr könnt euch dort verbessern, doch invenstiert eure VC eher für andere Attribute.
  6. Spielmacher: Ihr braucht ein paar Attribute hier, da ihr sonst zu schnell den Ball verliert - jedoch nicht viele.

Mit dem Inside-Scorer könnte eure Attributsverteilung so aussehen:

  1. Athlet: Maximum.
  2. Inside-Scoring: Maximum.
  3. Jump Shooter: (fast) Maximum.
  4. Verteidigung: Über 15 Attribute.
  5. Spielmacher: Alle verbleibenden Punkte für etwas Ballsicherheit. (es sollten nicht viele sein)
  6. Rebound: Null, Zero, Nix.

Stimm ab: Welches ist dein Spiel des Jahres 2015? (Umfrage)

Wir haben dir gesagt, welche Spiele unsere Games des Jahres 2015 sind - jetzt bist du dran: Was war dieses Jahr dein Highlight? Klick deine fünf Favoriten an und stimme jetzt ab!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung