Need for Speed: Von nun an bei EA Sports

Annika Schumann

Die bekannte Need for Speed-Reihe wird in Zukunft einem anderen Bereich bei EA zugeordnet. Patrick Soderlund, Chef des EA Sports-Segments, hat sich dazu entschlossen, Need for Speed nun genau dort unterzubringen.

Need for Speed: Von nun an bei EA Sports

Von nun an wird Need for Speed dem EA Sports-Label zugeordnet. Demnach bietet dieses Segment unter anderem nicht nur FIFA, NHL und Madden, sondern von nun an auch Rennspiel-Spaß mit Need for Speed an. Soderlund begründet seine Entscheidung damit, dass die Reihe von einer neuen Denkweise und einer anderen Perspektive profitieren kann und er glaubt, dass Matt Bilbey von EA Sports der richtige Ansprechpartner dafür sei. Jener hätte einen anderen Standpunkt wie man Spiele entwickelt und was bedeutende und große Titel ausmachen würde.

Need for Speed hätte frischen Wind nötig und würde von den Erfahrungen der anderen Sportspiele profitieren und man könnte daraus lernen, so Soderlund. Was genau EA Sports in Zukunft für die Reihe plant, gab er allerdings nicht bekannt.

erscheint am 21 November für PC, Playstation 3 und Xbox 360. Die Next-Gen-Versionen folgen zum jeweiligen Launch der Konsolen.

Quelle: Polygon

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung