Need for Speed: Gold-Status für das Rennspiel-Reboot erreicht

Marvin Fuhrmann 6

Need for Speed hat Gold-Status erreicht. Damit ist die Entwicklung des Spiels komplett abgeschlosse. Diese frohe Botschaft verkündeten die Entwickler auf Twitter. Der Veröffentlichung steht somit nichts mehr im Wege.

Freunde des Rennsports, spitzt eure Ohren und lasst den Reifengummi vorglühen: Need for Speed hat den Gold-Status erreicht. Das bedeutet, dass alle Entwicklungsarbeiten abgeschlossen wurden und die ersten Exemplare das Werk verlassen. Auf Twitter verkünden die Macher des Reboots die frohe Botschaft:

Das bedeutet aber nicht, dass die Entwickler bei Ghost Games einfach mit dem nächsten Projekt weitermachen. Natürlich wird es auch zum neuen Need for Speed zahlreiche DLCs geben. Das Besondere: Alle zukünftigen Inhalte sollen vollkommen kostenfrei für euch erscheinen. Zudem verzichtet das Spiel komplett auf Microtransaktionen, die euch ein Loch in die Brieftasche fressen könnten.

Need for Speed bei Amazon vorbestellen

Need for Speed soll dann am 3. November 2015 für PS4 und Xbox One erscheinen. Eine PC-Version folgt erst im nächsten Jahr. Bei dem neuen Ableger der Serie soll es sich um einen kompletten Reboot handeln. Das bedeutet, dass die Entwickler mit der Marke einen Neustart hinlegen wollen.

Need For Speed 2015: Autoliste – alle Fahrzeuge im Überblick

 Alle Innovationen von Need for Speed im Video:
Need for Speed: Dieses Video zeigt euch die Innovationen des Spiels.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marvin Fuhrmann
Marvin Fuhrmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung