NHL 16: Auch EA kann Sportler raussschmeißen

Marco Schabel

Es ist noch gar nicht lange her, da haben Take-Two und 2K beschlossen, für WWE 2K16 auf Hulk Hogan zu verzichten. Auch EA kann offenbar Leute aus ihrer Promotion schmeißen und wirft Eishockey-Star Patrick Kane wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe vom Titelbild für NHL 16.

NHL 16: Auch EA kann Sportler raussschmeißen

EA veröffentlicht jedes Jahr nicht nur neue Fußball-, American Football-, Basketball- oder Golf-Spiele, auch der Eishockey-Sport wird abgedeckt. Die in diesem Jahr erscheinende Version wird treffend den Namen NHL 16 tragen und auch über ein Cover verfügen. Dieses sollte eigentlich der Chicago Blackhawks-Spieler Patrick Kane zieren. Da aber gegen diesen derzeit wegen sexuellen Angriffen ermittelt wird, hat EA dann doch lieber jemand anderen genommen. Kane darf demnach weder auf das NHL 16-Titelbild, noch als Sprecher für den Titel auftreten.

Erst im Juni gab EA bekannt, dass Kane und sein Teamkollege Jonathan Toews das NHL 16-Cover zieren werden. Es wäre für die Stanley Cup-Sieger bereits der zweite Auftritt auf dem Titelbild der Sportsimulation gewesen. Auch das erste Cover mit zwei Teamkollegen wird NHL 16 wohl nicht werden. Passenderweise hatte EA aber gleich ein neues Bild parat und präsentierte einen hübschen Schnappschuss des einsamen Toews, der immerhin seinen Pokal bei sich hat.

Kane ist bereits der zweite Sportler, der in diesem Jahr seinen Videospiel-Vertrag verliert. Wrestling-Legende Hulk Hogan wurde jüngst von 2K für WWE 2K16 rausgeschmissen. Hogan soll vor acht Jahren in einem Sex-Tape rassistische Äußerungen von sich gegeben haben.

NHL 16 wird nach aktuellem Stand am 17. September 2015 erscheinen. Plattformen sind die Xbox One und die PlayStation 4.

NHL 16 auch ohne Kane vorbestellen! *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung