Wurde Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom erneut verschoben? Diese Frage geistert aktuell im Netz über mehrere Seiten. Ich verrate dir in der News, was hinter dem Gerücht steckt und ob du dir Sorgen um das putzige Rollenspiel von Bandai Namco machen musst.

Ni No Kuni 2 auf der gamescom:

Ni No Kuni 2 - Schicksal eines Königreichs - gamescom 2017.

Ni No Kuni ist wohl vielen PS3-Spielern noch in wohliger Erinnerung geblieben. Das putzige Rollenspiel rund um den kleinen Olliver und seinen treuen Begleiter Tröpfchen erzählte eine herzzerreißende Geschichte, zeigte tolle Charaktere und ließ auch in Sachen Gameplay nur wenige Wünsche offen. Als der Nachfolger, Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom, für PC und PS4 angekündigt wurde, waren die Fans - inklusive dem Schreiber dieser Zeilen - dementsprechend aus dem Häuschen. Doch seither ist viel passiert.

Viel Gameplay zu Ni No Kuni 2

Eigentlich sollte Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom noch 2017 erscheinen. Dieses Veröffentlichungsdatum wurde aber schnell in den Januar 2018 gedrückt. Kein Grund zur Sorge, wie viele dachten. Doch nun geistern weitere Verschiebungsgerüchte im Netz herum. So wurden über den amerikanischen Händler „Best Buy“ Mails an Vorbesteller geschickt, die nun den 9. März 2018 als neuen Termin nennen. Auch die Seite des Händlers zeigt das neue Datum.

Aktuell ist diese Seite die einzige, die den neuen Termin an seine Kunden kommuniziert hat. Bandai Namco hat eine Verschiebung von Ni No Kuni 2: The Revenant Kingdom auch noch nicht bestätigt. Da die Gerüchte aber seit gestern umhergeistern und sich noch keine offizielle Dementierung herauslocken lassen hat, wird das Gerücht immer wahrscheinlicher. Fans müssen sich also langsam darauf einstellen, dass sie Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom erst ein wenig später spielen dürfen.