Ni No Kuni 2 - Schicksal eines Königreichs: JRPG auf 2018 verschoben

Sandro Kreitlow

Wie Publisher Bandai Namco bekannt gibt, verschiebt sich der Release von Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs auf Anfang 2018. 

Ni No Kuni II: Revenant Kingdom - PS4/PC – Special message from director Hino-san.

Ursprünglich sollte Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs bereits in der ersten Hälfte des Jahres 2017 erscheinen, ehe es auf den November 2017 verschoben wurde. Nun ist das JRPG für den 19. Januar 2018 angekündigt und wird für PlayStation 4 und PC erhältlich sein. Im Video äußert sich der LEVEL-5-CEO und -Präsident zu den Gründen der Verschiebung:

„Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass mehr Entwicklungszeit nötig ist, um das volle Potential von »Ni no Kuni II« auszuschöpfen und den Fans so das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Ich möchte mich aufrichtig bei allen, die sich auf das Release des Spiels freuen, entschuldigen. Wir versichern euch jedoch, dass wir weiterhin unser Bestes geben werden, unseren Fans ein tief gehendes wie überzeugendes Singleplayer-Spielerlebnis zu bieten.“

Bestelle hier Ni No Kuni 2 vor! *

In der Welt von Ni no Kuni liegt ein Königreich namens Katzbuckel, in dem einst Katzenvolk, Mäusevolk und Menschen in harmonischer Eintracht lebten. Nach einem Putsch wurden das Katzenvolk und sein König Evan verbannt. Im zweiten Teil des JRPGs geht es um Evan, dem kindlichen König von Ding Dong Dell, der aus seinem eigenen Königreich verbannt wird und sich begibt sich eine Reise begibt, mit dem Vorhaben, sein eigenes Königreich zu errichten und die Welt zu einen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung