1 von 14

Gerade in den Anfängen der Videospiele waren die Möglichkeiten so beschränkt, dass Entwickler kaum Möglichkeiten zur Individualität blieben. Ein Charakter glich dem anderen, bestanden sie doch alle nur aus wenigen Pixeln.

Inzwischen ist das anders. Vor allem Rollenspiele bieten dir oft einen Charakter-Editor, mit dem du dir deinen eigenen Protagonisten erstellen kannst. Und auch sonst sind die Charaktere in Spielen divers, es gibt dickere und dünnere, kräftige und schmächtige, weibliche und männliche Charaktere, die du spielen kannst oder die dich begleiten.

Gibt es in 2018 zu wenige weibliche Videospiel-Protagonistinnen?

Wer hätte da gedacht, dass es trotzdem noch zahlreiche Charaktere gibt, die in anderen Spielen einen Doppelgänger haben? Mal ähneln sie sich im Gesicht, weil der Darsteller derselbe ist, mal ist ihre Statue und ihre Bewegung eine ähnliche, weil sie einfach vergleichbare Typen sind. Ganz selten sind sie sich sogar so ähnlich, dass du sie glatt verwechseln könntest, wären sie in ein und demselben Spiel.