Nioh: DLCs, PvP und kostenlose Updates

Sandro Kipar

Das Hardcore-RPG Nioh ist noch nicht fertig mit Dir: Entwickler Team Ninja hat angekündigt, welche Inhalte sie dem Spiel noch hinzufügen werden. Darunter sind kostenlose Updates, eine PvP-Mechanik und auch DLCs mit neuen Waffen, Szenarios, Leveln und Gegnern.

Nioh - Trailer (lange Version).

Das von Kritikern gefeierte Nioh wird in Zukunft mit vielen neuen Inhalten versorgt. Entwickler Team Ninja kündigten in einem Livestream an, was sie mit dem Spiel noch vorhaben.

Völlig kostenlos wird das erste Update Ende März. Zehn sehr schwere Missionstypen sollen dann dem Spiel hinzugefügt werden. Darauf solltest Du dich also besser vorbereiten. Im April soll ein weiteres kostenloses Update das Spiel um einen PvP-Modus bereichern. Einzelheiten hierzu nannten die Entwickler nicht.

Tipps und Dinge, die Du noch nicht über Nioh wusstest

Ebenfalls im April erscheint der erste DLC „Dragon of the Nort“, Drache des Nordens, und bringt eine Menge neuer Inhalte mit sich: Neue Waffentypen, Szenarios, Charaktere, Schutzgeister, Yokai und Level. Zwei weitere DLCs mit den Namen „Japan’s Best Warrior“ und „Peaceful and Tranquil“ wurden angekündigt, doch Inhalte und Erscheinungsdatum sind bisher unbekannt. 

Der Überraschungshit Nioh ist so beliebt, dass sogar die Spieler ohne PlayStation 4 neidisch auf den Exklusivtitel schielen. Die Sehnsucht nach dem RPG ist bei manchen so groß, dass vor kurzem sogar eine Petition gestartet wurde, um Nioh doch noch für den PC zu portieren. Aktuell hat dieses Anliegen 14.800 Unterstützer.

Bestelle hier Nioh *

Am besten kann das Spiel mit Dark Souls in einem japanischen Setting verglichen werden. In einer erbarmungslosen Welt muss der Spieler gegen fiese Monster bestehen und sich bewusst machen, dass das Sterben hier zum Spielkonzept gehört. Getreu dem Motto: Leben, sterben, wiederholen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung