Nioh: Die besten Waffen - so bekommt ihr sie

Christopher Bahner

Nioh ist ein Spiel, in dem ihr schon nach kurzer Zeit jede Menge Waffen finden werdet, die in fünf verschiedene Kategorien unterteilt sind. Die Mordinstrumente bringen alle ihre Vor- und Nachteile mit sich und wollt ihr die besten Waffen in Nioh finden, müsst ihr eine Menge spielen, solltet aber auch unbedingt die Dienste des Waffenschmieds in Anspruch nehmen. Was es zu Katanas, Doppel-Katanas, Speeren, Äxten und Kusarigama zu wissen gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Nioh jetzt kaufen! *

In Nioh könnt ihr gleichzeitig je zwei Nahkampf- und Fernkampfwaffen ausrüsten, zwischen denen ihr mit den digitalen Richtungstasten wechseln könnt. Die besten Waffen werdet ihr aber erst finden, wenn ihr das Spiel einmal durchspielt und das New Game Plus startet. Denn nur hier findet ihr die besten Items des Spiels mit der Seltenheitsstufe „Göttlich“ (Ausrüstung mit grüner Schrift).

Nioh: Launch-Trailer "Defy Death".

Nioh: Welche Waffe ist die beste für euch?

Direkt zu Spielbeginn dürft ihr euch für zwei Startwaffen entscheiden, aber keine Sorge, denn ihr werdet direkt in den ersten Missionen auch alle anderen Waffenarten finden und könnt diese ohne Einschränkungen nutzen. Bedenkt, dass eure Fähigkeiten mit jeder Waffenart durch ein zugewiesenes Attribut verbessert werden. Steckt ihr beispielsweise Skill-Punkte in Ausdauer, steigt der Schaden, den ihr mit der Axt anrichtet. Falls ihr euch einmal verskillen solltet, könnt ihr Skills zurücksetzen und Attributspunkte neu verteilen.

Jede Waffenart hat Stärken und Schwächen und ist einem bestimmten Attribut zugeordnet. Zudem steigt eure Fertigkeit mit einer Waffe nur, wenn ihr sie auch benutzt. Nur so könnt ihr dann im Endgame übrigens die Geheimtechniken für jede Waffenart lernen. Folgende Waffenkategorien gibt es.

  • Katana (Attribut Herz): Einhandschwert, mit dem ihr Hiebe auf kurze Distanz, aber auch Stöße zur Überbrückung längerer Distanzen ausführen könnt. Eignet sich als perfekte Startwaffe zur Eingewöhnung.
  • Doppel-Katana (Attribut Fähigkeit): Mit einem Katana in jeder Hand könnt ihr vor allem sehr schnelle Angriffskombos ausführen und seid so vor allem gegenüber Gegneransammlungen im Vorteil.
  • Speer (Attribut Körper): Der Speer hat die größte Reichweite aller Waffen und ihr könnt ihn wahlweise für weitreichende Schwungangriffe oder schnelle Vorstöße aus sicherer Entfernung nutzen. Nur auf engem Raum birgt er Nachteile, da er an Wände anstoßen kann.
  • Axt (Attribut Ausdauer): Den höchsten Schaden mit einem Angriff richten Äxte an. Feinde können Angriffe mit der Axt nur schwer abwehren, jedoch ist das langsame Angriffstempo ein Nachteil.
  • Kusarigama (Attribut Geschicklichkeit): Die Kusarigama ist die ungewöhnlichste Waffe im Spiel und besteht aus einer Sichel mit Kette und einem Gewicht am Ende. Sie erlaubt euch die schnellsten Attacken aller Waffen im Spiel und dank der Kette lässt sich auch die Reichweite etwas erhöhen.

Hinzu kommen noch die Fernkampfwaffen, von denen es Bögen (schnell und wenig Schaden), Gewehre (mittlere Geschwindigkeit und Schaden) und Handrohre (viel Schaden, müssen aber aus der Hocke abgefeuert werden) gibt.

Im Laufe von Nioh werdet ihr sicherlich jede Waffe mal benutzen und ausprobieren. Welche Waffe dann für euch die beste ist, müsst ihr aber selbst entscheiden. Aus unserer Sicht können wir euch aber den Speer empfehlen. Die hohe Reichweite hat uns bei dieser Waffe besonders gut gefallen und macht sich auch bei Bosskämpfen, etwa gegen Onryoki oder Hinoenma besonders gut.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
11 Videospiel-Charaktere, die einen Doppelgänger in anderen Spielen haben.

Die besten Waffen durch Schmieden erhalten

Im Spielverlauf werdet ihr ständig neue bessere Waffen finden und ständig euer Equip wechseln. Jedoch sind die Attribute auf gefundenen Waffen immer zufallsgeneriert und passen eventuell nicht zu eurer Spielweise. Die besten Waffen erhaltet ihr daher nur durch das gezielte Schmieden bei Waffenschmiedin Tome. Dabei solltet ihr aber folgende Dinge beachten.

  • Spielt sämtliche Nebenmissionen, die sich euch anbieten. Als Belohnung gibt es hier nämlich manchmal Uralte Texte (neue Rezepte für Waffen und Rüstungen) und besondere Items (Kagatsuchis Magatama), die die Schmiedefähigkeit von Tome verbessern, wenn ihr sie ihr übergebt.
  • Im Laufe der Nebenmission „Der Pfad der Meister“ in der Region Tokai schaltet ihr zudem den legendären Meisterschmied Muramasa frei, der die Schmiedefähigkeit noch weiter verbessert.
  • Durch den Abschluss von Missionen und das Zerlegen von überschüssiger Ausrüstung erhaltet ihr die nötigen Grundmaterialien zum Schmieden. Diese sind ebenfalls in die bekannten Seltenheitsstufen eingeteilt und können dank Materialumwandlung auch in hochwertige Komponenten weiter verarbeitet werden.
  • Für die besten Waffen braucht ihr zudem einzigartige Materialien, die ihr vor allem von Bossmonstern und beim Abschluss von Zwielichtmissionen erhaltet. Wir verraten euch dazu auch die Fundorte aller Materialien und Handwerkszutaten.

Waffen neu schmieden oder Seelenbild ändern

Habt ihr alle Materialien für eine neue Waffe zusammen, könnt ihr Tome den Schmiedeauftrag geben. Dabei braucht ihr verschiedene Grundkomponenten an Materialien und je nach Waffe auch noch ein einzigartiges Material. Wollt ihr eure Chance auf die höchste Seltenheitsstufe nach göttlich, nämlich einzigartig, steigern, wählt bei den Komponenten ebenfalls nur einzigartige Materialien (lila) aus. So könnt ihr eure Chance auf bis zu über 30% erhöhen und habt dann hoffentlich Glück.

Habt ihr eine einzigartige Waffe erhalten, kommt es noch auf die Attribute an. Diese werden nämlich auch beim Schmieden zufällig bestimmt. Gefällt euch ein Attribut nicht, könnt ihr es über den Menüpunkt „Neu schmieden“ gegen ein neues eintauschen. Dies kostet euch aber Gold und Geisteisen.

Gefällt euch eine Waffe besonders gut, könnt ihr sie durch die Schmied-Kategorie „Seelenbild ändern“ mit leveln lassen. Wählt dazu als verwendetes Material eine Waffe höherer Stufe aus und eure bevorzugte Waffe erhält dann den entsprechenden Level und der Schaden erhöht sich. Wenn die als Material verwendete Ausrüstung den höchsten Vertrautheitsgrad erreicht hat und übertragbare Effekte besitzt, können diese durch die Seelenbildänderung ebenfalls übertragen werden.

Mit höherer Waffenstufe steigen die Kosten zur Seelenbildänderung allerdings erheblich an und ihr solltet abwägen, ob es sich ab einem bestimmten Punkt noch lohnt oder ihr eher auf neue Waffen ausweichen solltet. Bis zum New Game Plus könnt ihr euch mit diesen Tipps aber die besten Waffen in Nioh beschaffen.

Game-o-Mat 2017: Hier erfährst Du, welches Spiel in diesem Jahr perfekt zu Dir passt

Du weißt noch nicht so recht, auf welches Spiel du Dich 2017 freuen sollst? Kein Problem: Starte unseren Game-o-mat, erzähl uns, welches Genre Dir liegt, welche Grafik du magst und was Dir bei einem Spiel wichtig ist, und wir sagen Dir, welches neue Game am Besten zu Deinem Geschmack passen wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung