No Guy's Sky: Modder fusioniert No Man's Sky mit Doom 2

Lisa Fleischer 1

Wenn prozedural generierte Universen in Videospielen schon 1994 möglich gewesen wären, dann hätte No Man’s Sky damals vielleicht genau so ausgesehen wie No Guy’s Sky. Die Mod für Doom 2 bietet Dir so gut wie alles, was auch das Original zu bieten hat – nur eben in pixeliger Grafik. 

Vielleicht hat No Man’s Sky viele seiner Spieler enttäuscht, hatten die meisten doch ein spannenderes und vor allem abwechslungsreicheres Spiel erwartet. Trotzdem scheint das Spiel von Hello Games vor allem bei Indie-Entwicklern einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Nachdem Nintendo die Fusion No Mario’s Sky inzwischen wieder offline nehmen ließ, veröffentlichte nun Modder Robert Prest No Guy’s Sky, eine Mod für Doom 2. Prest ist kein unbeschriebenes Blatt in der Modder-Szene, vor allem für DoomZ, seine DayZ-Mod für Doom, dürfte er bekannt sein.

In No Guy’s Sky kannst Du so gut wie all das machen, was Du eben auch im Original geboten bekommst: Du erkundest also fremde Planeten, baust mit Deiner Laserwaffe Ressourcen ab und kommunizierst mit Lebewesen, die doch sehr fremdartig anmuten. Sogar den Mittelpunkt des Universums gibt es, der in No Man’s Sky das Ende des Spiels markiert. Seine Inspiration nahm Prest dabei vor allem aus den Trailern von No Man’s Sky – wie es scheint, hat er das Original also bislang noch gar nicht selbst angespielt. Und so lebt in der Doom-Mod der Spirit weiter, den wir uns alle vor dem Release von No Man’s Sky noch erhofft hatten.

No Man's Sky: Hört auf mit dem Hate!

Witziges Gimmick: Das Gesicht der Lebewesen in No Guy’s Sky kann von Dir selbst bearbeitet werden. Prinzipiell kannst Du also im Spiel einer verfremdeten Version Deiner selbst begegnen – oder eben Sean Murray, dem Kopf hinter No Man’s Sky; im Video verfremdet durch Zentaur-Beine.

Innerhalb von drei Wochen hat Robert Prest die Mod No Guy’s Sky entwickelt – setzt man das in Verhältnis mit der Entwicklungszeit vom Original, ein Katzensprung. Dafür lässt sich das Ergebnis wirklich sehen. Willst Du die Mod selbst ausprobieren, kannst Du sie Dir auf der Homepage von Prest herunterladen. Dort findest Du auch eine ausführliche Anleitung, wie sich die Mod installieren lässt.

Wie gefällt Dir No Guy’s Sky? Besser als No Man’s Sky oder eher nichts für Dich?

Bestelle No Man's Sky bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung