No Man’s Sky: Spiel wurde auf eBay für 2.000 Dollar verkauft

Marco Schabel 8

Das vom Indie-Entwickler Hello Games stammende Weltraumspiel No Man’s Sky hat bereits einigen Hype und Kuriositäten produziert. So auch einen aktuellen Fall aus den USA. Dort hat ein ungeduldiger Spieler 2.000 Dollar für ein vermeintliches Fake-Spiel ausgegeben.

No Man's Sky Überleben.

Manche No Man’s Sky-Fans zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr ungeduldig und in seltenen Fällen auch recht blöd sind. Als das Spiel zuletzt auf Anfang August verschoben wurde, kroch die letztgenannte Gruppe aus ihren dunklen Höhlen, um sich an die Entwickler und Journalisten zu wenden. Und zwar mit Beleidigungen und Morddrohungen gegen diese und ihre Familien. Eine verabscheuenswürdige Reaktion auf einen Umstand, über den wir uns einfach nicht aufregen sollten. Aber auch die erste Gruppe dieser wenigen negativ auffallenden No Man’s Sky-Fans tritt hin und wieder in Erscheinung. Zum Beispiel jene davon, die offenbar einen größeren Geldbetrag herumliegen haben (immerhin mehr als ein durchschnittliches Netto-Monatsgehalt in Deutschland) und diesen dafür ausgeben, nur um ein Spiel ein paar Tage früher kaufen zu können. Klingt überzogen? Ist aber tatsächlich geschehen.

PlayStation Plus für No Man's Sky nicht benötigt

Verantwortlich für dieses (mittlerweile entfernte) Angebot ist der amerikanische eBay-Verkäufer Walke-jim, der eine „Early Copy“, also eine frühe Version des Weltraumspiels No Man’s Sky anbot. Gestaltet war es als Auktion, die auch tatsächlich beendet wurde und einen Käufer fand. Dieser hat den Zuschlag für satte 2.000 US-Dollar (etwa 1791 Euro) erhalten. Und als wäre es nicht schon verrückt genug, so viel Geld auszugeben, nur um das Spiel gerade einmal knapp zwei Wochen früher zu spielen, ist noch dazu der Worst Case eingetroffen. Denn diese „Early Copy“ von No Man’s Sky, die angeblich bereits geöffnet und getestet wurde und als Release-Termin noch den 21. Juni nennt, ist wahrscheinlich ein Fake. Dies hat ein Twitter-Nutzer basierend auf einem Foto des Spiels ausmachen können. Demnach handelt es sich laut ihm lediglich um ein auf einen Rohling aufgeklebtes Label. Das wird wahrscheinlich auch der Grund sein, warum das Angebot wieder entfernt wurde. Allerdings kursieren bereits Videos, wie das Spiel tatsächlich gespielt wird. Ob diese im Zusammenhang mit dem Kauf stehen und echt sind, kann jedoch nicht zu 100 Prozent versichert werden.

Auch ihr solltet demnach eure Augen aufhalten und sicherheitshalber lieber bis zum 10. August warten. Dann erscheint No Man’s Sky für die PlayStation 4, während PC-Spieler bis zum 12. August warten müssen. Allerdings gibt es zum Beispiel laut einem Imgur-Bild bereits weitere Hinweise auf früher verkaufte angeblich echte Kopien des Spiels.

Hier könnt ihr euch No Man's Sky vorbestellen – für 70 Euro *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung