No Man’s Sky: Hello Games arbeitet an Fehlerbehebung und baldigem Patch

Marco Schabel 2

Am Dienstag wurde No Man’s Sky nach langer Wartezeit für die PlayStation 4 und am Freitag auch für den PC veröffentlicht, allerdings nicht ohne Probleme. An denen wird jedoch derzeit fieberhaft gearbeitet, ein Patch soll bald erscheinen.

No Man's Sky – Launch Trailer PS4.

Es ist, wie es ist und wir sollten uns auch nicht darüber aufregen, dass No Man’s Sky zum Start einige Kinderkrankheiten aufweist. Ja, die Entwickler von Hello Games haben sich recht viel Zeit gelassen, um das Weltraumspiel tatsächlich fertigzustellen und letztlich zu veröffentlichen und ja, es hat seine Macken. Macken, die vielleicht bereits durch Vorab-Tests hätten vermieden werden können und Macken, die einfach nicht absehbar waren. Auch die Entwickler können ein so großes und prozedural erstelltes Spiel wie No Man’s Sky nicht zu 100 Prozent zuverlässig überprüfen. Wichtig ist jedoch, dass Bugs, die zum Beispiel das Duplizieren von Items ermöglichen oder euch im Weltall stranden lassen, nicht einfach da bleiben, jetzt wo die Spieler sie entdeckt haben. Und wie bestätigt wurde, wird genau das auch derzeit getan.

Die Reisemeilensteine von No Man's Sky in der Übersicht

Das zumindest gab Hello Games-Gründer Sean Murray in einem ausführlichen Blogpost zu verstehen. Wie er angibt, wurde schlichtweg nicht damit gerechnet, dass das Spiel so beliebt sei. Die Anzahl der Spieler und Längen der Spielsitzungen seien sogar so groß, dass ein neues Team eingestellt wurde, das sich ausschließlich um die Qualitätssicherung bemüht. Dieses Team sei sogar größer, als das eigentliche Entwicklerteam von No Man’s Sky. Mit diesem Team sollen die entdeckten Bugs reproduziert und noch nicht entdeckte Fehler gefunden und letztlich behoben werden. Auch Support-Tickets sollen von euch ab der kommenden Woche erstellt werden können. Letztlich kündigt Murray an, schnellstmöglich einen Softwareflicken für die gängigsten und größten Probleme bereitstellen zu wollen.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
No Man's Sky früher und heute: Eine Reise durch die Zeit.

So könnt ihr gängige Probleme in No Man’s Sky umgehen

Neben der Ankündigung eines Patches hat der No Man’s Sky-Entwickler auch eine kleine Hilfestellung für jene gegeben, die vielleicht aufgrund eines Bugs oder anderer Gründe auf einem Planeten feststecken. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

  • Solltet ihr irgendwo festhängen und euer Schiff vielleicht nicht erreichen können, weist Murray darauf hin, dass ihr euer Jetpack jederzeit unbegrenzt nutzen könnt, wenn ihr euch an eine Oberfläche drückt.
  • Solltet ihr einen Fehler gemacht haben, könnt ihr jederzeit ins Optionsmenü und einen der beiden vorherigen Speicherstände wiederherstellen.
  • Sollte euer Schiff an einer unzugänglichen Stelle zurückgeblieben sein, könnt ihr es bei Landeplattformen oder Signalstationen rufen. Die Signalstationen findet ihr bei den meisten Gebäuden und interessanten Orten, die durch Fragezeichen markiert sind.
  • Solltet ihr vom Vorbesteller-Bug betroffen sein, weist Murray darauf hin, dass No Man’s Sky erkennt, wenn ihr einen Hyperraumantrieb benötigt und euch zu einem NPC schickt, der den passenden Bauplan parat hat. Zur not kann auch der Neustart der Konsole oder des Spiels auf dem PC helfen.

No Man’s Sky erschien am Dienstag für die PlayStation 4 und ist seit Freitag auch über Steam und GOG.com erhältlich. Wie ihr am besten die ersten Stunden hinter euch bringt, verrät unser Einsteiger-Guide. Wie uns das Spiel im aktuellen Zustand gefallen hat, lest ihr im Test.

Hier könnt ihr euch No Man's Sky kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung