No Man’s Sky: Umfangreiches Foundation-Update veröffentlicht – das steckt drin

Marco Schabel 8

Wie angekündigt hat Hello Games am Sonntag das große Foundation-Update für No Man’s Sky veröffentlicht. Mit dabei sind tatsächlich auch diverse neue und oft gewünschte Features. Wir sagen Dir, was Dich erwartet.

No Man's Sky - Foundation Update 1.1.

Hello Games hatte unmittelbar nach dem Launch des Hype-Weltraumspiels No Man’s Sky die Realität eingeholt. Diverse Geldrückforderungen und Kritik prasselten auf die Entwickler ein und sogar andere Entwickler spürten die negativen Auswirkungen auf die eigenen Spiele. Einen Silberstreif am Horizont gab es aber dennoch, denn No Man’s Sky sollte mit Erweiterungen, Updates und Patches besser gemacht werden. Dazu gehört nun auch das angekündigte Foundation-Update, das No Man’s Sky auf Versionsnummer 1.1 hebt und mehr bietet, als zunächst versprochen.

Das steckt im Foundation-Update für No Man’s Sky

Demnach bereitet das neue Update nicht nur den Weg für den in Aussicht gestellten Basenbau, sondern beinhaltet diesen bereits. Ab sofort hast Du die Möglichkeit, Dir einen Heimatplaneten auszusuchen und dort eine Basis aufzubauen, indem Du modulare Elemente und Dekorationen verwendest. Für diese Basis kannst Du Dir sogar Alien-Lebensformen anheuern und von der Basis aus in Weltraumstationen teleportieren.

No Man's Sky 2: Browserspiel klaut den Namen von Hello Games

Ebenfalls an Bord ist ein neues Feature, das Dich Pflanzen kultivieren, also farmen lässt, die somit einen stetigen Nachschub an Ressourcen garantieren. Dafür wird No Man’s Sky mit 10 neuen Pflanzenarten ausgestattet. Entsprechend wird das Spiel auch neue Ausrüstung erhalten, die Du anfertigen kannst, darunter Erntemaschinen, Wegpunkte, Kommunikationsterminals und Signal-Scanner. Auch Frachter sind jetzt ein Teil des Weltraumspiels, damit Du größere Rohstoffmengen transportieren kannst. Auch hier kannst Du Dir eine Mannschaft anheuern.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
No Man's Sky früher und heute: Eine Reise durch die Zeit

Drei neue Spielmodi

No Mans Sky Farming

Zuletzt wird No Man’s Sky mit drei neuen Spielmodi ausgestattet, damit Du das Spiel so spielen kannst, wie Du es möchtest. Diese reichen vom Original-Modus bis hin zu einem extremen Überlebensmodus.

  • Normaler Modus: No Man’s Sky, wie Du es kennengelernt hast.
  • Kreativmodus: In diesem Modus kannst Du ohne Limitierungen das Weltall erkunden, riesige Basen und Schiffe bauen.
  • Überlebensmodus: In diesem Spielmodus wird No Man’s Sky einer großen Änderung unterzogen. Der Überlebensmodus dient als ultimative Herausforderung und lässt Dich stramm haushalten.

Zusätzlich wurden an No Man’s Sky einige kleinere Anpassungen vorgenommen, etwa durch individuellere Planeten. Die komplette Übersicht findest Du in den Patch-Notes. Das Foundation-Update kann ab sofort für die PlayStation 4 und den PC heruntergeladen werden. Die Aktualisierung ist etwa 2,7 GB groß und entspricht damit ungefähr der bisherigen Download-Größe des kompletten Spiels.

Hier kannst Du Dir No Man's Sky kaufen

Quelle: Hello Games

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Schabel
Marco Schabel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung