Die No Man’s Sky-Entwickler von Hello Games erklären euch in einer Reihe von Videos zum Erkundungsspiel die grundlegenden Gameplay-Säulen. Im neuesten Video erfahrt ihr mehr zum Handel im Weltraum-Abenteuer.

No Man's Sky Handel Gameplay Video.

Das All hält für euch nicht nur unendliche Weiten bereit, die es zu erkunden gilt. Es birgt auch allerlei Gefahren, denen ihr im kommenden Indie-Spiel No Man’s Sky entgegen tretet, wie der letzte Trailer zeigte. Beworben und wahrgenommen wurde das Spiel bislang eigentlich als ein Erkundungstitel, was allerdings nicht ganz zutrifft. In mehreren Videos erläutern die Entwickler von Hello Games die vier Säulen, auf denen das Weltraumspiel aufbaut, nämlich Erkundung, Kampf, Handel und Überleben. Die ersten beiden Grundpfeiler wurden bereits in anschaulichen Gameplay-Videos demonstriert, jetzt wurde auch das Dritte veröffentlicht. In diesem wird das Handelssystem von No Man’s Sky präsentiert.

Alles in No Man's Sky hat eine Geschichte

Demnach werdet ihr in den Weiten des Spiels natürliche Ressourcen auf den Planeten und im All zusammentragen, mit denen ihr zum einen überleben und zum anderen Handel treiben könnt. Der Handel wird dabei nicht nur mit anderen Völkern, sondern auch mit Reisenden durchgeführt. Durch ihn habt ihr die Möglichkeit, neue Waffen, Raumanzüge, gar ganze Raumschiffe oder auch weitere Rohstoffe zu erstehen, die ihr wiederum an anderer Stelle reinvestieren könnt. Zum Beispiel in das Crafting-System von No Man’s Sky, das euch eure vorhandene Ausrüstung aufrüsten lässt. Jeder Handel soll, so wird es im Video geschildert, eine eigene Geschichte erzählen und euch euer Überleben erleichtern. Wie genau ihr euch das vorstellen könnt, wird euch das vierte Video zeigen, das bestimmt noch in den nächsten Tagen veröffentlicht wird.

No Man’s Sky erscheint am 10. August für die PlayStation 4 und den PC. Auch wenn Phil Spencer gerne eine Umsetzung für die Xbox One hätte, ist diese aktuell nicht geplant. In Stein gemeißelt ist der Release-Termin trotz Fertigstellung des Spiels auch noch nicht, da den Entwicklern ein neuer Rechtsstreit um eine Patentrechtsverletzung droht.

Hier könnt ihr No Man's Sky bestellen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.