No Man's Sky: Spieler fordern ihr Geld zurück und bekommen Recht

Marvin Fuhrmann 23

No Man’s Sky muss wieder eine Schlappe einstecken. Nachdem sich viele Spieler über die mangelnde Abwechslung im Spiel beschweren, entbrannte ein riesiger Thread, der über Rückforderung des Kaufpreises berichtete. Und Sony und Valve geben den Kunden nun ihr Geld auch nach mehreren Stunden Spielzeit wieder.

Lohnt sich No Man's Sky?

No Man’s Sky hat bei Weitem keinen Stein mehr im Brett der Spieler. Obwohl der Titel durch den Hype einen extrem guten Start hingelegt hatte, schlug das Gefühl der Entdeckungslust schnell in Langeweile und Frust um. Die meisten Spieler sind – wie es in dem Reddit-Thread zu lesen ist – eher unzufrieden mit ihrer Erfahrung in No Man’s Sky.

Spielerzahlen von No Man's Sky brechen ein

Nun versuchen sie ihr Geld wiederzubekommen. Steam hat eine ganz einfache Regelung. Spielt ihr ein Spiel weniger als zwei Stunden, könnt ihr es ohne Probleme wieder zurückgeben. Nur in wenigen Ausnahmefällen wird es bei mehr Spielzeit zu einer Rückgabe kommen. Und offenbar sieht Valve dies bei No Man’s Sky gegeben. Einige Spieler berichten, dass sie auch nach 20 Stunden das Spiel bei Steam zurückgeben konnten und ihr Geld wiederbekommen haben.

Und auch Sony scheint sich bei den Beschwerden zu erbarmen. Einige User berichten, dass sie im PSN auch nach 40 Stunden in No Man’s Sky ihr Geld wiederbekommen haben. Das ist natürlich kein gutes Zeichen für das Spiel. Wie sich das auf lange Sicht auf die Verkaufszahlen und den Gewinn des Spiels auswirkt, müssen wir wohl vorerst abwarten.

Quelle: NeoGAF

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link