No Mario’s Sky: Nintendo blockt No-Man’s-Sky-Parodie – Entwickler veröffentlichen Alternative

Lukas Flad

Die Entwicklung von No Man’s Sky kostete die Entwickler ein paar Jahre. Aber es gibt auch Entwickler, die brauchen für ihre Variante eines Weltraumspiels deutlich kürzer. Etwa bloß 72 Stunden dauerte die Entwicklung von No Mario’s Sky, das im Rahmen des 36. Ludum Dare entstandt und eine Mischung aus Super Mario und No Man’s Sky ist.

No Mario’s Sky: Nintendo blockt No-Man’s-Sky-Parodie – Entwickler veröffentlichen Alternative
Bildquelle: No Marios Sky by eigenbom.

Update vom 5. September 2016

No Mario‘s Sky ist Geschichte, und das obwohl das Spiel quasi erst vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. Der Grund dafür sind die Anwälte von Nintendo. Das Unternehmen war nämlich nicht damit einverstanden, dass das Team hinter der „No Man’s Sky“-Parodie Assets von Nintendos italienischem Klempner verwendet hatte.

Die Entwickler schreiben dazu auf der offiziellen itch.io-Seite: „No Mario’s Sky ist nicht mehr! Wegen eines Copyright-Anspruchs von Nintendo mussten wir das Spiel offline nehmen.“ Allerdings haben sie auch schon eine Alternative für all diejenigen, die das ursprüngliche Spiel verpasst haben: DMCAs Sky.

Um darüber schmunzeln zu können, muss man wissen, dass DMCA für „Digital Millennium Copyright Act“ steht. Ein Dokument, das die rechtliche Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen im Internet gewährleisten soll, und welches das Team hinter dem ehemaligen No Mario’s Sky nun in einen sehr treffenden Titel für ihr Spiel umfunktioniert hat.

Quelle: PC Gamer

Bilderstrecke starten
18 Bilder
No Man's Sky früher und heute: Eine Reise durch die Zeit.

Ursprüngliche Meldung

Ludum Dare ist ein beliebtes Gamejam-Event für Entwickler. Dort haben sie ein ganzes Wochenende Zeit, um ein Spiel zu einem bestimmten Thema zu programmieren. Bei der 36. Ausgabe der Veranstaltung stand alles unter dem Oberbegriff „Alte Technologien“, der vier Entwickler zu einem interessanten Mash-up inspirierte.

Ludum Dare ist ein beliebtes Gamejam-Event für Entwickler. Dort haben sie ein ganzes Wochenende Zeit, um ein Spiel zu einem bestimmten Thema zu programmieren. Bei der 36. Ausgabe der Veranstaltung stand alles unter dem Oberbegriff „Alte Technologien“, der vier Entwickler zu einem interessanten Mash-up inspirierte.

Ben Porter und Alex Mc, die für das über Kickstarter finanzierte Indie-Adventure Moonman verantwortlich sind, Mac Cahill von 1baredesign sowie Sam Izzo von Horsedrawn Games programmierten beim Ludum Dare das Spiel No Mario’s Sky. Der Name kommt dabei nicht von irgendwoher, sondern ist ganz bewusst gewählt.

Das Spiel mischt nämlich die bunten Planeten von No Man’s Sky mit der Welt des italienischen Klempners. Dabei wechselt es zwischen klassischem Jump ’n‘ Run und den aus No Man’s Sky bekannten Flügen mit dem eigenen Raumschiff. Laut den Entwicklern bietet das Spiel tausend verschiedene Goombas und ein undendliches Universum. Außerdem darf man sich als Spieler auf „gewissenhafte Physik und soziale Kommentare über interplanetaren Kolonialismus“ freuen, und es gibt laut den Verantwortlichen sogar einen „Muscle Toad“.

Solltest Du das Spiel ausprobieren wollen, kannst Du No Mario’s Sky kostenlos auf der itch.io Seite des Entwicklerteams herunterladen.

Quelle:VG24/7

Wie gut kennst du die Level von Super Mario? Beweise es:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung