Schließlich – die Erde wurde in No Man's Sky gefunden

Marina Hänsel 4

Unendliche Weiten in No Man’s Sky – angefüllt mit unendlich vielen Planeten-Namen, zusammengewürfelt mit Atmosphäre (wenn du Glück hast), Klima, Flora und Fauna. Wie wahrscheinlich ist es, dass du hier tatsächlich die Erde findest; mit Namen und ähnlicher Gestalt? Sehr unwahrscheinlich. Und dennoch schaffen es No Man’s Sky-Spieler immer wieder, uns zu überraschen.

Paraffin, Kupfer, Salz und … Sternenknollen? Das sind die Rohstoffe, die du auf der Erde am besten farmen kannst. Dazu gibt’s hübsche Graslandschaften, ein paar Felsformationen und, nun, einen Ring – aber wir sollten vielleicht nicht so kleinlich sein, denn wer weiß, wann genau diese Erde im No Man’s Sky-Universum existiert? Wahrscheinlich sehr sehr sehr viele Jahre nach uns – oder vor uns. Oder dies ist die Erde, wie sie in einer anderen Dimension aussehen würde? Lass deiner Fantasie freien Lauf.

ICH HABE DIE DEUTSCHE ERDE GEFUNDEN“, heißt es auf Reddit, wo User SomeSwallowStories einen Screenshot von einem Planeten teilt, der tatsächlich Erde heißt (und nicht umbenannt wurde, wie er selbst verspricht). Verschiedene andere Erden wurden bereits von anderen Spielern gefunden – dabei handelte es sich jedoch nur um Planeten, die erdähnlich aussahen und ein entsprechendes Klima aufwiesen, aber nie eine etymologisch originale Erde.

Geheim:

Bilderstrecke starten
16 Bilder
14 versteckte Mechaniken in No Man's Sky, von denen du noch nichts wusstest.

Bis jetzt wurde leider nur ein Bild hochgeladen, und auch die Koordinaten verschweigt der heldenhafte Entdecker („bis ich mich entschieden habe, mein zivilisiertes Weltraum-Imperium öffentlich bekanntzugeben“). Das ist okay. Ich denke, wir würden ohnehin nicht so schnell die Erde erreichen, selbst mit den Koordinaten – elendig lange Reisen in No Man’s Sky sind weiterhin mühselig, wenngleich es mittlerweile ein paar Abkürzungen gibt.

Natürlich besteht schließlich noch eine Frage, die auch Reddit-User PabloStrange unter dem Beitrag geäußert hat: „Aber gibt es auch eine überbevölkerte selbst-zerstörerische Spezies auf dem Planeten?“ Wir werden es erfahren, wenn SomeSwallowStories uns Bilder oder Videos zur Verfügung stellt, oder eben wenn wir auf sein Imperium in den Weiten von No Man’s Sky treffen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung