Lootboxen: Belgien erklärt Spiel-Element für illegales Glücksspiel

Michael Sonntag 1

Nachdem die belgische Glücksspiel-Komission Ende 2017 damit begann, die Suchtgefahr von Lootboxen zu untersuchen, ist sie jetzt zu einem Ergebnis gekommen. Das Spiel-Element wird nun offiziell als illegales Glücksspiel eingestuft, woraufhin Entwickler betroffener Spiele aufgefordert werden, sie zu entfernen oder im Zweifelsfall mit Geld- und Haftstrafen rechnen müssen.

Gesetzentwurf von Chris Lee gegen Lootboxen.

Laut De Standaard konnte die Komission bei drei von vier untersuchten Spielen illegales Glücksspiel nachweisen. Dazu gehören Overwatch, FIFA 18 und Counter-Strike: Global Offensive. Star Wars Battlefront 2 dagegen hatte innerhalb des Untersuchungszeitraums die Lootboxen entfernt und sie erst jetzt wieder eingeführt, womit es vermutlich zeitnah ebenfalls eingestuft wird.

Das Bezahlen von Lootboxen ist kein unschuldiger Teil von Videospielen, die als Geschicklichkeitsspiel auftreten. Die Spieler werden in Versuchung und in die Irre geführt, und keine Schutzmaßnahmen bezüglich Glücksspiels werden angewandt“, erklärte das Kommissionsmitglied Peter Naessens.

Wenn Heranwachsende in die Sucht verfielen, eine Lootbox nach der anderen zu kaufen, nur um irgendwann eine gute Waffe oder einen Profi-Fußballspieler zu ergattern, mache sie das laut der Komission ebenfalls dafür empfänglich, später auch allgemeine Glücksspiel-Sucht zu entwickeln. Falls die Entwickler dieses Element nicht entfernen, können sie mit Geldstrafen von insgesamt 800.000 Euro oder 5 Jahren Haft rechnen. Sind Minderjährige betroffen, könnte sich das Strafmaß sogar verdoppeln.

Am Anfang kam es mehr auf dein Portmonee als auf deinen Skill an:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Star Wars Battlefront 2: Waffen - alle Infos und Bilder.

Die Lootboxen sorgten Ende letzten Jahres für eine breite Aufmerksamkeit in den Medien. Mehrere Länder prüften daraufhin, ob es sich bei dem Spiel-Element um Glücksspiel handelt. Während die Niederlanden ein solches feststellen konnten, stufte Neuseeland es nicht als Glücksspiel ein. Sollte deiner Meinung nach Deutschland auch Lootboxen verbieten oder wäre das übertrieben?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung