Wie so ziemlich jedes PC-Spiel hat auch Overwatch auf dem PC mit Cheatern zu kämpfen. Diese wurden gestern wieder rigoros gebannt – und beschweren sich jetzt lautstark über diese Entscheidung.

 

Overwatch

Facts 
Overwatch
Overwatch Ana Gameplay

Dass Cheater insbesondere in Online-Spielen ein großes Problem sind, ist kein Geheimnis. Ebenso bekannt ist, dass Overwatch-Entwickler Blizzard mit rabiaten Mitteln gegen Betrüger vorgeht und dabei sogar so weit geht, die Spieler nahezu ohne Chance auf Rückkehr vom Spiel auszuschließen. Selbst neue Kopien des Spiels, neue Accounts oder gar neue Hardware hilft nicht, um wieder den Heldenshooter spielen zu können. Das wurde bereits klar, als es kurz nach dem Release des Spiels eine Bannwelle gab. Am Montag wurden weitere Schummler ausgeschlossen, wobei keine genaue Zahl bekannt ist. Ziel waren diesmal Verwender sogenannter Aim- und Trigger-Bots, die für euch das Zielen und Schießen übernehmen. Selbst jene, die solche Assistenten nur einmal ausprobiert haben, sind betroffen. Die durchaus geständigen Overwatch-Cheater reagieren allerdings alles andere als verständnisvoll. Stattdessen wird sogar mit Klagen gegen den Entwickler gedroht.

Neue Overwatch-Heldin lässt euch Spieler kicken

Das geht aus diversen Cheating-Foren zu Overwatch hervor, wo sich zahlreiche Spieler beschweren, zum Teil mit verschiedenen Accounts gebannt worden zu sein. Einer der Entwickler eines Triggerbots gab zudem an, dass er und sein gesamtes Team aus dem Spiel entfernt wurden. Skurrilerweise werden die Banns zum Teil als „inakzeptabel“ beschrieben und manche Spieler drohen, Blizzard verklagen zu wollen, obwohl sie es waren, die die Nutzungsbedingungen verletzt haben. Als Begründung wird angegeben, dass Blizzard die Cheats nur entdecken könne, wenn sie einen Trojaner auf den Systemen installieren, was illegal sei. Auch ein Aufruf an Anonymous wird erwogen, um diese zu einem Angriff auf Blizzard zu bewegen.

Hier könnt ihr euch Overwatch kaufen – aber nicht schummeln!

Blizzard selbst reagiert gelassen und kündigt an, auch in Zukunft mit gleicher Härte vorzugehen. Auch weiterhin wird jeder, der sich mit Cheats, Zusatzprogrammen oder anderen Mitteln einen unfairen Vorteil erschafft für immer aus Overwatch entfernt. Manchmal werden Spieler aber auch zu unrecht beschuldigt. Eine koreanische Spielerin durfte ihr können dann auf der großen Bühne beweisen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Schabel
Marco Schabel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?