Overwatch: Blizzard überarbeitet „King's Row“-Karte

Luis Kümmeler

Der Entwickler Blizzard hat eine der ältesten Karten des Multiplayer-Shooters Overwatch überarbeitet. Auf dem aktuellen Testserver können Spieler die neue Version der Karte „King’s Row“ ausprobieren, die jetzt mit wärmeren Farben und offenbar stark verbesserter Sicht aufwartet. Die Änderungen stoßen allerdings nicht nur auf erfreute Reaktionen.

Overwatch: Vorstellung der neuen Heldin - Orisa.

Die Karte „King’s Row“ gehört zu den ersten Schauplätzen, die der Entwickler Blizzard für seinen erfolgreichen Mehrspieler-Shooter Overwatch gestaltet hat. Entsprechend veraltet ist die Karte laut Blizzard, weswegen das Studio diese nun einer offenbar lange überfälligen Überarbeitung unterzogen hat. „London war eine der frühsten Karten, und die Technik, die wir nutzten, um Maps zu bauen und performance-orientiert zu gestalten, hat sich weiterentwickelt“, so der Principal Designer Dave Adams im offiziellen Overwatch-Forum. „Einige Gestaltungs- und Lichtaspekte wurden überholt, und eher an neuere Karten angepasst. Damit ist es auch einfacher, in der Zukunft Updates und Änderungen vorzunehmen.“

Overwatch: Orisa ab sofort mit Einschränkung spielbar*

Die überarbeitete Version von King’s Row kann aktuell auf dem offiziellen Testserver von Overwatch ausprobiert werden, stößt derzeit allerdings auf Kritik durch Spieler des Shooters. Die sind mitunter der Meinung, die Karte habe im Zuge der Änderungen viel von ihrem „Londoner Charme“ verloren, sehe nun zu warm, einladend und übersichtlich aus. So merken Reddit-Nutzer an, dass nach dem Update etwa Reflektionen auf den eigentlich nassen Straßen von King’s Row fehlen würden.

Overwatch jetzt online bestellen!*

Der Entwickler hat inzwischen eingelenkt, und angekündigt, die Karte auch weiter optimieren zu wollen. Ob die von Spielern vermisste Atmosphäre allerdings zurückkehren wird, ist fraglich. Overwatch ist inzwischen seit bald einem Jahr für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich und erfreut sich enorm hohen Spielerzahlen auf der ganzen Welt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung