Dass Entwickler Blizzard sehr offen und tolerant mit Homosexualität umgeht, ist bekannt. Mit einem neuen offiziellen Comic zu Overwatch bestätigen die Verantwortlichen jetzt, dass die Heldin Tracer lesbisch ist.

 

Overwatch

Facts 
Overwatch
Tracer Gameplay Trailer.mp4

Die menschliche Sexualität ist in etwa so vielfältig, wie die Menschen selbst. Es gibt Homo-, Bi-, Hetero-, Trans- oder auch Intersexualität und noch sehr viel mehr dazwischen. Bedauerlicherweise ist diese Tatsache noch nicht überall akzeptiert und Diskriminierung und Intoleranz stehen an der Tagesordnung. Umso besser ist es da, dass es mit Blizzard einen Big-Player der Gaming-Branche gibt, der sich aktiv für die LGBTI-Gemeinschaft einsetzt. So bestätigten die Macher von Overwatch bereits auf der letzten BlizzCon, dass mehrere Charaktere des Shooters der LGBTI-Community angehören. Im neuen Overwatch-Comic „Reflections“ wurde nun der erste Charakter gezeigt und es ist niemand geringeres als das Gesicht von Overwatch: Heldin Tracer. <3

Dass Tracer homosexuell ist, besitzt dabei eine besonders schöne Tragweite, da sie quasi der Hauptheld in Overwatch ist – sie ziert das Cover des Spiels und gehört auch zu den Hauptcharakteren der Werbekampagnen zum Shooter.

Im Comic widmen sich die Heldinnen und Helden aus Overwatch dem Weihnachtsfest. Nebenbei - also vollkommen normal - wird dabei offenbart, dass Tracer in einer lesbischen Beziehung lebt. Der Comic zeigt sie und ihre Partnerin Emily, die sich im Anschluss an die Bescherung ganz romantisch küssen. Gemeinsam tauchen sie später dann auch beim Weihnachtsessen von Winston auf.

In Russland wurde der Comic nicht veröffentlicht, da diese Enthüllung dort, wie schon zuletzt eine Aktion in FIFA 17, als „Propaganda für Homosexualität“ betrachtet wird. Wer im Internet oder den Medien positiv über Homosexualität spricht, muss mit hohen Strafen rechnen.

Tracer ist erst der erste LGBTI-Charakter in Overwatch. Hoffentlich werden in den kommenden Monaten noch weitere enthüllt. Erschienen ist das Spiel erstmals im Mai 2016 für Xbox One, PlayStation 4 und den PC.

Hier kannst Du Dir Overwatch kaufen

Quelle: Blizzard

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Stephan Otto
Stephan Otto, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?