Overwatch: Entwickler denken über Version für die Switch nach

Sandro Kipar

Jeff Kaplan, Verantwortlicher für Overwatch, stellte sich gestern einem Reddit-AMA (Ask Me Anything). Eine Frage aus der Community drehte sich um eine Portierung des Helden-Shooters auf die Switch. Kaplan schien von der Idee angetan zu sein.

Jeff Kaplan erklärt die Hintergründe zu Orisa.

Blizzard hat bereits erste Pläne für das neue Jahr mit Overwatch bekannt gegeben, doch von einer Portierung auf die Nintendo Switch war bis gestern nie die Rede. Bisher ist das Spiel für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Dass sich die verfügbaren Plattformen für den Helden-Shooter bald erweitern, stellte Jeff Kaplan in einem Reddit-AMA in Aussicht.

kaplanama

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren

Der User Nessuno_Im fragte sich, ob das Entwicklerteam die Switch im Visier habe. Kaplan gab keine eindeutige Antwort darauf: „Ich liebe die Switch! Meine zweitliebste Spieleplattform ist der 3DS. Overwatch auf die Switch zu portieren wäre eine echte Herausforderung für uns. Wir sind jedenfalls immer offen dafür, neue Plattformen auszuprobieren.“

Diese Fan-Theorie über einen Overwatch-Helden stimmt tatsächlich*

Das klingt nicht nach konkreten Plänen, aber die Idee existiert anscheinend schon eine Weile in den Köpfen der Entwickler. Zudem hat Kaplan den eine Portierung nicht dementiert. Die Community zeigte unter dem Post ähnliche Begeisterung. Ein guter Stimmungstest für Blizzard.

Bestelle hier Overwatch*

Für Overwatch erscheinen währenddessen weiterhin neue Updates. Der neueste Champion nennt sich Orisa und ist ein weiblicher Kampfroboter, der im Spiel die Rolle eines Tanks einnehmen wird. Orisa ist bisher nur auf den Testservern verfügbar, soll aber demnächst offiziell erscheinen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung