Overwatch: Kekse für Blizzard und Geld für den guten Zweck

Marvin Fuhrmann

Ein Weihnachtswunder dank Overwatch? Einige Spieler aus der Community haben sich zusammengetan, um die Entwickler mit Keksen zu überraschen und ihnen für ihre harte Arbeit zu danken. Doch nun geht das gesammelte Geld auch noch an eine gemeinnützige Organisation.

Overwatch - Animated Short: Infiltration (feat. Sombra).

Zahlreiche Spieler sind sich einig: Overwatch gehört zu den großen Titeln dieses Jahres. Und dafür wollen sie die Entwickler ein wenig belohnen. Auf Indiegogo wird seit einigen Tagen von Christopher Culley eine Crowdfunding-Aktion durchgeführt, mit der Kekse für die Blizzard-Mitarbeiter finanziert werden sollen. Dies soll ein schönes Dankeschön von der Overwatch-Community zur Weihnachtszeit werden.

Overwatch-Spieler erreicht das Maximallevel

Ursprünglich wollte Culley für 250 Kekse einen Betrag von 625 Dollar. Damit soll ein Catering-Unternehmen beauftragt werden. Doch mittlerweile ist die Summe auf knapp 2500 Dollar angestiegen. Mehr als 300 Overwatch-Spieler haben sich daran beteiligt. Natürlich blieb dies auch nicht mehr vor Blizzard geheim. Jedoch haben sich die Entwickler etwas Besseres ausgedacht, als einen gigantischen Berg an Keksen.

Der Betrag, der über das ursprüngliche Finanzierungsziel hinausgeht, soll an Child’s Play gespendet werden. Diese Organisation versorgt Kinder, die in Krankenhäusern liegen, mit Spielzeug und Videospielen, damit diese ihre Krankheit für einige Zeit vergessen können. Auf Indiegogo lässt sich das Projekt auch immer noch unterstützen. Man darf gespannt sein, wie viel Geld in den kommenden sechs Tagen durch die Overwatch-Community und andere Spender zusammenkommt.

Quelle: Kotaku

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung