Overwatch: Map-Editor auf lange Sicht geplant

Alexander Gehlsdorf

Overwatch gehört zu den derzeit erfolgreichsten Multiplayer-Shootern. Wie es sich für das Genre gehört, wünschen sich viele Fans einen Editor für selbst erstelle Maps. Blizzard steht der Idee offen gegenüber.

Overwatch: Die Geschichte von Orisa (DE).
Overwatch entwickelt sich stetig weiter. Seit heute etwa ist die neue Heldin Orisa spielbar. Auch über neue Karten und Spielmodi können sich die Fans gelegentlich freuen. Ein Feature, dass sich gerade bei Mutliplayer-Shootern großer Beliebtheit erfreut, fehlt dem Spiel bisher aber: Es ist noch immer nicht möglich, eigene Karten zu erstellen.

Was mich Overwatch über das Verlieren gelehrt hat*

Blizzard steht der Option eines Level-Editor grundsätzlich offen gegenüber. Leider werden Fans noch eine Weile darauf warten müssen. Im offiziellen Forum kommentiert Game Designer Jeff Kaplan: „Wir haben sbolut nichts dagegen, eines Tages einen Level-Editor für Overwatch zu veröffentlichen. Da das Spiel jedoch mit einer brandneuen Engine programmiert wurde, lässt sich dies bis auf Weiteres nicht ohne Probleme umsetzen.

Hier kannst Du Overwatch bestellen*

Weiterhin führt er aus: „Auf lange Sicht planen wir auf jeden Fall einen Editor - Wir glauben fest an von Fans produzierte Inhalte. Bis dahin ist es jedoch ein steiniger Weg und es wird noch eine ganze Weile dauern, bis der Editor der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung