Overwatch: Neue Animationskurzfilme bei Blizzard in Arbeit

Luis Kümmeler

Blizzards Game Director Jeff Kaplan hat neue, animierte Kurzfilme rund um die vielseitigen Charaktere des Heldenshooters Overwatch angekündigt. Bereits im vergangenen Jahr wahren die Geschichten von Helden wie Winston, Widowmaker, Tracer, Hanzo, Genji und Soldier: 76 erzählt worden, nun soll es bald in einer zweiten Staffel weiter gehen.

Overwatch - gamescom 2016 - The Last Bastion Animated Short.

In dieser Woche feiert Overwatch seinen ersten Geburtstag. Bereits zum Start und in den Monaten nach der Veröffentlichung des überaus populären Heldenshooters hatte der Entwickler Blizzard im Jahr 2016 so einige animierte Kurzfilme veröffentlicht, welche die Hintergrundgeschichten zu Charakteren wie Winston, Widowmaker, Tracer, Hanzo, Genji und Soldier: 76 erzählten. Nun soll es bald weiter gehen, wie Blizzards Game Director Jeff Kaplan laut der Seite Polygon kürzlich im Rahmen eines Presse-Events in New York hat verlauten lassen.

Overwatch: Cooler Vater stellt die Emotes aller Helden nach*

„Die animierten Kurzfilme sind wahrscheinlich das, womit wir am meisten Spaß haben. Wir lieben es, mit unserer Animationsabteilung zu arbeiten, und Geschichten aufzubereiten, die nicht  an irgendwelche Gameplay-Beschränkungen gebunden sind – wir können alle Geschichten erzählen, die wir wollen“, so Kaplan. „Wir wollen mehr davon erzählen. Wir arbeiten hart daran.“ Kaplan sieht den im Rahmen der vergangenen Gamescom 2016 veröffentlichten Kurzfilm „The Last Bastion“ als Ende der ersten „Staffel“ an Overwatch-Kurzfilmen an, obwohl es auf der Blizzcon im November 2016 noch einen Sombra-Kurzfilm gegeben hatte.

Overwatch jetzt online bestellen!*

Warum es dabei noch zu zahlreichen Helden keine Kurzfilme gibt, liegt laut Kaplan auf der Hand: „Sie brauchen eine lange Zeit“, so das Overwatch-Mastermind gegenüber Polygon. „Wir sehen sie intern als Staffeln an. (…) Unsere erste Staffel begann mit ‘Recall‘ und endete mit ‘The Last Bastion‘.“ Wann genau Blizzard weitere Kurzfilme zu veröffentlichen plant, ließ Kaplan offen, das Team mache aber „gute Fortschritte“.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung