Overwatch: So sieht der Team-Shooter als Prügelspiel aus

Alexander Gehlsdorf

Eigentlich stehen sich in Overwatch zwei Team gegenüber, die sich aus der Ego-Perspektive blaue Bohnen um die Ohren pfeffern. Der TGN Youtube-Channel zeigt hingegen, wie das Spiel als Prügler im Stil von Street Fighter 2 ausgesehen hätte.

Der TGN-Channel ist ein Overwatch-Kanal, der eigentlich drauf spezialisiert ist, die Geschichte der einzelnen Helden zusammenzufassen, Podcasts aufzunehmen und Fun Facts zusammen zu tragen. Für eines ihrer aktuellen Videos sind sie jedoch deutlich kreativer geworden, denn darin zeigen sie, wie Overwatch als klassisches Arcade-Prügelspiel funktionieren würde. Im Video stehen sich zuerst Reinhardt und Zarya gegenüber.

Wie im Original verfügt jeder Charakter über ein Ultimate, das im Verlauf der Partie aufgeladen werden muss. Besonders eindrucksvoll ist etwa der Finishing Move von Doomfist, mit dem er seinen Kontrahenten Genji bis ins Weltall schlägt. Ganz wie in Street Fighter 2 endet das Video mit einem Bonus-Level, in dem Doomfist im Rahmen eines Zeitlimits ein Motorrad zerschlägt, um so zusätzliche Punkte zu sammeln.

Leider handelt es sich bei dem Modus um reine Fantasie und keinen tatsächlich spielbaren Modus. Allerdings hat Blizzard schon häufiger bewiesen, dass sie auch für Spielmodi abseits der typischen Schießereien offen sind, etwa dem Fußball-Modus LucioBall. Allerdings demonstriert das Video, wie viel Kreativität noch immer in der Overwatch-Community steckt. Dass es sich bei den Fan-Kreationen allerdings nicht immer um jugendfreie Werke handelt, beweist unsere Galerie.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung