Sony und Square Enix haben sich zu einem Duell der Giganten in Overwatch getroffen. Die haben die beiden Konzerne bereits in der Vergangenheit mit anderen Spielen gemacht. Wie die Schlacht zwischen den beiden Unternehmen ausgegangen ist, verraten wir euch in unserer News.

 

Overwatch

Facts 
Overwatch
Overwatch im Test

Schon vor einigen Wochen haben Square Enix und Sony sich auf eine neue Schlacht geeinigt. Zuletzt hatten die beiden Unternehmen ihre Kräfte in Call of Duty: Black Ops 3 gemessen. Der klare Gewinner: Square Enix. Doch nun sollte es in Overwatch zu einer Revanche kommen. Vor wenigen Tagen war es dann soweit und das Duell wurde ausgetragen. Das Video dazu findet ihr am Ende der News.

Overwatch jetzt bestellen

In den ersten beiden Runden des Overwatch-Duells wurde der Assault-Modus gespielt. Die beiden Firmenvertreter Yosuke Matsuda (Square Enix) und Atsushi Morita (Sony) haben sich in diesem Modus selbst die Kontrolle übernommen und ihr Team in die Schlacht geführt. Das Ergebnis: Square Enix konnte sich beide Runden sichern.

Danach ging es in der zweiten Partie hoch her. Der Spielmodus Eskorte sorgte für spannende Spielszenen. Während Square Enix zunächst beim Verteidigen den Wagen der Angreifer auf den letzten Metern stoppen konnte, haben sie selbst im Angriff den Wagen in den letzten 12 Sekunden noch ins Ziel bringen können. Die Runde ging also erneut an Square Enix.

Das ist die neue Heldin von Overwatch

In der letzten Partie, die noch einmal aus drei Runden des Kontrollmodus bestand, kam es dann endlich zu Punkten bei Sony. Diese konnten sich immerhin die letzten beiden Runden in Overwatch sichern und so wenigstens noch einen Ehrentreffer erzielen. Schon bald soll es eine nächste Runde geben, in der Sony vielleicht endlich die Zügel übernimmt.

Quelle: Dualshockers

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marvin Fuhrmann
Marvin Fuhrmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?