Eigentlich haben Helden im Multiplayer-Shooter Overwatch nur eine „Ultimative Fähigkeit“, jetzt bricht Blizzard allerdings damit und verpasst der Heldin Symmetra eine Alternative zu ihrem bereits bekannten Teleporter.

 

Overwatch

Facts 
Overwatch
Overwatch: Entwickler-Update zum Redesign von Symmetra

Jeff Kaplan, leitender Designer bei Overwatch, hat in einem Video angekündigt, dass die Heldin Symmetra eine große Änderung erhalten wird: Sie wird die erste Spielfigur sein, die eine zweite „Ultimative Fähigkeit“ einsetzten kann.

Zu dem bereits bekannten Teleporter gesellt sich bald auch ein Schildgenerator, der allen Teammitgliedern in einem bestimmten Umkreis eine verbesserte Verteidigung gewährt. Des Weiteren werden ihre Photon-Schilde durch die Photon-Barriere ersetzt. Letztere funktioniert ähnlich wie die Schilde von Reinhart und Winston, bewegt sich allerdings automatisch vorwärts und erlaubt beispielsweise schnelle geschützte Vorstöße.

Neben diesen Neuerungen wurde außerdem die Reichweite von Symmetras Waffe vergrößert. Allgemein sollen diese Neuerungen die Heldin aggressiver machen. „Vielleicht hast Du Symmetra bisher nicht gespielt, da sie nicht so viel Spaß gemacht hat oder ihre Fähigkeiten nicht das waren, was du erwartest hast“, sagt Kaplan im Video. Ebendeswegen hofft er, dass die nun durchgeführten Änderungen mehr Spieler dazu bewegen, die Heldin auszuprobieren. PC-Spieler können die aufgefrischte Heldin jetzt auf dem öffentlichen Test-Realm spielen.

Overwatch ist für die PlayStation 4, die Xbox One und Windows PC verfügbar. Solltest Du auch in das Spiel einsteigen wollen, dann haben wir eine Übersicht für Dich erstellt, welcher der Helden am besten für Einsteiger geeignet ist.

Overwatch bei Amazon kaufen

Quelle: Polygon

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.