Das neue MOBA Paragon aus dem Hause Epic Games lädt euch zu klassischen fünf gegen fünf Partien mit einigen Neuheiten ein. Dabei besitzt Paragon ein eigenes Upgrade-System und konzentriert sich auf stark auf das Teamplay. Was das Spiel alles zu bieten hat und wie ihr einen guten Einstieg hinlegen könnt, zeigen wir euch in diesem Einsteiger-Guide.

 

Paragon

Facts 
Paragon

Bisher sind bereits einige Helden oder auch Champions für Paragon bekannt. Mit der Zeit werden sich sicherlich noch zusätzliche Recken für die Partien vorstellen. Paragon bietet auch neue Spielaspekte und bei der ersten Partie kann es schon etwas verwirrend sein. Die Einzelheiten fügen sich doch mit der Zeit sehr sinnvoll in die Spielerfahrung ein und geben dem Spiel zusätzliche Reize.

Wenn ihr nähere Infos zu den Champions haben wollt, besucht unsere Champion-Guides Übersicht für Paragon. Dort findet ihr einzelne Guide für die jeweiligen Spielweisen.

paragon-ps-plus-trailer-free-for-july-2016-84447.mp4

Paragon Champion Guide: Sevarog der Tank!

Paragon: Einsteiger Guide - So funktionieren die Champion-Partien

Grundlegend begegnen euch in Paragon einige klassische Inhalte. Es gibt Schergen (Minions), drei Lanes, Helden, Türme und Hauptgebäude. Außerdem könnt ihr euren Champion auch im Dschungle aufleveln oder dort Gegner überraschen, beziehungsweise von ihnen überrascht werden.

Die Karte in Paragon - so findet ihr euch zurecht

In Paragon gibt es für beide Teams drei Verteidigungslinien, bevor das Hauptgebäude, der Kern, den Angriffen der Feinde ausgesetzt ist. Es gilt diesen Kern zu schützen, sonst ist die Partie verloren. Es gibt drei Lanes (rechts,mittig,links), welche mit jeweils einem Turm pro Verteidigungslinie beschützt werden. An diesen Türmen könnt ihr euch verschanzen oder euren Gegnern entkommen, da deren Schaden am Anfang der Partie noch sehr gefährlich sein kann.

map para

Champion Guide in Paragon: Kallari die leise Assassine.

In der Mitte der Karte, rechts und link der mittleren Lane, befindet sich der Dschungle. Hier findet ihr kleine NPC-Gegnergruppen oder recht harte Bossgegner, welcher euch sowohl Buffs als auch EXP einbringen. Dort werden auch die sogenannten Orbs fallengelassen, welche euch unterschiedliche Boni bringen.

Orbs und Buffs - Welche es gibt und wofür sie gebraucht werden.

Auf der Karte erkennt ihr die Fundorte der Orbs. Es gibt vier Sorten von Buffs insgesamt, Rot, Blau, Violett und Schwarz. Der violette Buff (OP-Buff) hat Auswirkungen auf das gesamte Team, alle anderen beeinflussen nur den Träger des Orbs. Tötet ihr einen feindlichen Spieler, welcher einen Orb bei sich trägt, könnt ihr ihn ihm abnehmen.

  • Rot: Erhöht den verursachten Schaden.
  • Blau: Erhöht die Energie-Regeneration; Angriffsgeschwindigkeit und fügt eine Abklinkzeitverzögerung von 20% hinzu.
  • Schwarz: Erhöht eure Angriffsgeschwindigkeit und den Schaden den ihr Gebäuden zufügt.
  • Violett (Ultra-Buff): Aktiviert Prime Helix Karten und bufft Minions, damit sie mehr Lebensernergie besitzen und mehr Schaden verursachen.

Prime Helix Karten

Durch diese Karten erhalten Minions in eurer Nähe zusätzliche Buffs und gibt euch Boni auf die Statuswerte der jeweiligen Prime Helix Karte. Sinn und Zweck dieser Karten ist es, Lanes zu pushen oder sich selbst aus einer zurückgefallenen Position zurück zu kämpfen. Ihr erhalten diesen zeitlich begrenzten Buff, wenn ihr ein Elitegegner (violetter Punkt auf der Karte) besiegt.

The_Centurion_card

 

Nachdem ihr einen solchen violetten Orb aufgesammelt habt, müsst ihr euch zu der Abgabeposition (orangefarbene Markierung auf der Map) begeben, um die Boni zu aktivieren. Timing ist wichtig, denn ihr solltet diesen Buff aktivieren, wenn alle Verbündeten bereit sind, in die Offensive zu gehen.

Paragon Champion: Howitzer im Caster-Guide

Normale NPC Gegner

Neben den NPC-Gruppen, welche euch mit Buffs versorgen gibt es die weiß-markierten Feinde. Diese bringen euch Karten-Erfahrung und Charakter-Erfahrung.

Inhibitor und Türme - Schutz und Ziel

Inhibitors sind sozusagen die letzten Türme einer Lane, bevor der Kern angreifbar wird. Wird ein Inhibitor zerstört, erhält das angreifende Team Super-Minions. Diese sind deutlich stärker als die normalen Minions und machen somit das Pushen dieser Lane einfacher. Das Zerstören von normalen Türmen bringt euch keine Boni. Außerdem können sie auch wiederhergestellt werden. Achtet also darauf, dass ihr eine Lane solange attackiert, bis der Inhibitor zerstört ist.

Schattenfelder

Auf diesen Feldern könnt ihr unsichtbar werden. Die Vorteile sind:

  • Eure Feinde können euch nicht sehen.
  • Ihr könnt dort einen Gank vorbereiten.
  • Ihr könnt euch sicherer in die Basis teleportieren.

Es gibt mehrere dieser Felder im Dschungel.

kallarie etc

Erfahrungspunkte in Levelsystem in Paragon

Ihr erhaltet zwei Sorten von EXP: Karten-Erfahrung und Level-Erfahrung. Generell erhaltet ihr diese durch das Töten von Gegnern oder NPC's. Last-Hits bringen euch zusätzliche Erfahrungspunkte.

Karten-Erfahrung - so sammelt ihr sie

Ihr sammelt diese Punkte durch die orangefarbenen Kugeln auf der Map. Wie bereits erwähnt, könnt ihr diese durch Gegner und besonders das Landen von Last-Hits erhalten. Die Summe eurer Karten-Erfahrung und das damit einhergehende Kartenlevel seht ihr links neben der Anzeige für euer Leben und Energie.

Auch wenn dies als Erfahrungspunkte bezeichnet wird, ähnelt diese Form von EXP eher Gold aus anderen Spielen, da ihr letztendlich damit eure Ausrüstung bezahlt

  • Sammelt Karten-Erfahrung um Karten-Punkte zu erlangen.
  • Diese können im Ausrüstungsmenü gegen Gegenstände eingetauscht werden.
  • Ihr behaltet die Menge eurer Karten-Punkte für die gesamte Partie.
  • Legt ihr ein erworbene Item ab, bekommt ihr die Punkte zurück.
  • Items können mit diesen Punkten ebenfalls geupgradet werden.

Paragon map

Level-Erfahrung

Diese EXP werden mit blauer Farbe symbolisiert und ihr findet die Anzeige rechts neben eurer Lebens- und Energiepunkteleiste. Durch das Sammeln dieser Erfahrung steigt ihr Level auf und erhaltet Ability-Punkte, welche ihr je nach Level auf eure Fähigkeiten verteilen könnt.

Sammler - der kleine Bonus

Außerdem gibt es sogenannte Sammler (insgesamt sieben), dies sind Orte auf der Karte, bei welchem ihr euch auf ein kleines Feld stellen müsst, um dann eine bestimmt Menge von Bonus-Erfahrung zu sammeln. Diese können mit einem Sammler-Schlüssel gebaut werden. Es gibt die Sammler auch so, aber mit einem Schlüssel, füllen sie sich deutlich schneller und geben euch EXP in kürzerer Zeit.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die 10 besten PC-Spiele 2016 im Jahresrückblick

Paragon Kartensystem

Am Anfang einer Partie könnt ihr zwischen zwei Kartendecks wählen. Diese bestimmen grundlegend die Orientierung eures Champion. Wollt ihr zum Beispiel als Tank, Damage-Dealer oder Support agieren, könnt ihr das entsprechende Deck auswählen. Es gibt vier Kartentypen:

  • Prime-Karten: Besondere Karten, die durch Prime-Buffs verstärkt werden können.
  • Equipment: Ausrüstungskarten, welche euch spezifische Boni für eure Stärken bringen.
  • Upgrades: Jede Karte verfügt über Upgrades, mit welchen ihr euer Equipment verbessern könnt.
  • Items: Items existieren in Form von Heil- und Energietränken oder Sammler-Schlüssel.

Wie gut kennst du Tony Hawk's Pro Skater?