Pro Evolution Soccer 2016: Bald auch als Free-to-Play-Titel?

Marco Schabel

Konami möchte aus der Pro Evolution Soccer-Serie (PES) in Zukunft den Marktführer der Fußballsimulationen machen. Ist jetzt eine Free-to-Play-Version zu PES 2016 in Arbeit?

PES 2016.

Auf dem Markt der Fußballsimulationen gibt es seit jeher zwei große Vertreter: FIFA und Pro Evolution Soccer. Letztere stammt vom japanischen Entwickler und Publisher Konami und stellt seit jeher die in Sachen Verkaufszahlen und Lizenzen unterlegene Serie dar. Ein Umstand, den Konami in Zukunft gerne ändern würde. Jetzt ist eine Version zu Pro Evolution Soccer 2016 aufgetaucht, die bei der Erreichung dieses Ziels helfen könnte: eine Free-to-Play-Version!

Hier gibt es die Pay-to-Play-Version zu PES 2016! *

Aufgetaucht ist diese Variante zu Pro Evolution Soccer 2016 in der Datenbank des australischen Gegenstücks zur hiesigen USK. Ursprünglich erschienen ist das Spiel zum 20. Jubiläum der Serie als Disc-Version und Download zum Vollpreis bereits im September für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360 und den PC. Damals waren, wie immer, 60-70 Euro fällig, um das Spiel zu kaufen. Eine Free-to-Play-Version könnte, wie der Name schon sagt, kostenlos heruntergeladen und gespielt werden. Ob es sich um eine Gratis-Variante für die Konsolen (natürlich mit obligatorischen Mikrotransaktionen und verringertem Umfang) oder für mobile Geräte handelt, ist derzeit unklar, ebenso wie die Frage, ob eine mögliche Free-to-Play-Version auch den Weg auf den Fußballkontinent Europa finden wird. Bestätigt wurde zudem noch nichts und auch eine Ankündigung seitens Konami steht noch aus.

Bleibt also abzuwarten, was genau die Pro Evolution Soccer 2016 als Free-to-Play-Version letztlich ist. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

PES 2016 Free to Play

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung