Bluehole: So viel ist das PUBG-Entwicklerstudio wert

Tim Kschonsak

PlayerUnknown’s Battlegrounds ist eines der erfolgreichsten Spiele des Jahres 2017. Nun wurde bekannt, wie viel das Studio hinter dem Battle-Royale-Shooter inzwischen wert ist. Bluehole’s Executive Producer spricht im Interview über den plötzlichen Erfolg.

Die GIGA Games-Redaktion spielt PlayerUnknown’s Battlegrounds.

PlayerUnknowns Battlegrounds: 6 Kills und ein Todesfall - Wir spielen PUBG!

PlayerUnknown’s Battlegrounds zählt ohne Wenn und Aber zu den besten und erfolgreichsten Games des Jahres, denn der Shooter bricht nahezu jede Woche einen neuen Rekord und wurde inzwischen schon mehr als 10 Millionen mal verkauft und das obwohl sich das Game noch im Early Access befindet. Das Entwicklerstudio Bluehole, das hinter dem Erfolg steckt, profitiert natürlich stark davon. Inzwischen ist es anscheinend mehr als 4,6 Milliarden Dollar wert.

Es ist immer hilfreich solch einen Wert in Relation zu setzen: Zwar ist es schwierig, konkrete Zahlen in Erfahrung zu bringen, doch hat Geeks Media Ende letzten Jahres eine Liste der wertvollsten Spiele-Firmen zusammengetragen. Demnach ist Ubisoft 3,69 Milliarden Dollar und Nintendo 20,11 Milliarden Dollar wert.

PUBG: Spieler veranstalten großes Death Race

Chang Byung-gyu heißt der Mann, der das Entwicklerstudio Bluehole gegründet hat. Ihm gehören 20 Prozent des Unternehmens und dadurch ist er kurz davor, Milliardär zu werden. In einem Interview mit Bloomberg sprach Bluehole’s Executive Producer Kim Chang-han über den Erfolg von PUBG, den Wert des Unternehmens Bluehole, der sich mittlerweile auf über 4,6 Milliarden Dollar beläuft, und natürlich auch über den Mann, der hinter der Spielidee steckt: Brendan „PlayerUnknown“ Greene.

Durch das Interview wurde unter anderem klar, dass Greene früher Sozialhilfen in Anspruch genommen hat und mit PUBG im Prinzip über Nacht zum Millionär geworden ist. Der Wert des koreanischen Unternehmens steigt mit Sicherheit weiter, wenn der Battle-Royale-Shooter gegen Ende des Jahres in der Vollversion erscheint und zusätzlich auch für Microsofts Xbox One auf den Markt kommt.

Noch zählt Bluehole nicht zu den Top-10, aber wer weiß, wie diese Liste in einigen Jahren aussieht. Die 10 aktuell erfolgreichsten Gaming-Konzerne findest du in dieser Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Das sind die Top-10 erfolgreichsten Gaming-Konzerne.

Ob es sich bei PlayerUnknown’s Battlegrounds um ein One-Hit-Wonder aus dem Hause Bluehole handelt oder ob wir uns zukünftig noch auf weitere Top-Titel von den Entwicklern freuen können, bleibt abzuwarten. PUBG wird seine Spieler mit Sicherheit noch eine lange Zeit an sich binden, da die Macher regelmäßig neue Inhalte wie Maps und Autos hinzufügen. Ein Singleplayer soll allerdings vorerst nicht integriert werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung