FIX PUBG: Groß angelegte Bug-Fixing-Aktion der Entwickler

André Linken

Um den Battle-Royale-Shooter PlayerUnknown’s Battlegrounds weiter zu verbessern, haben die Entwickler eine entsprechende Kampagne ins Leben gerufen.

PUBG-Entwickler Brendan Greene im exklusiven Interview.

Diese hört auf den Namen „FIX PUBG“ und hat sogar eine eigene Webseite spendiert bekommen. Dort findest du ab sofort eine Art Roadmap mit allen bisher geplanten Änderungen, Optimierungen und Verbesserungen, die das Entwickler-Team in der näheren Zukunft in Angriff nehmen will.

Die Roadmap ist in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Unter anderem stehen die Optimierungen des Level Streamings, der Effekte sowie der allgemeinen Charaktere als nächstes auf dem Plan. Allgemein legen die Entwickler wohl ein großes Augenmerk auf die Verbesserung der Performance von PUBG sowie die Bereiche „Matchmaking“ und „Bug Fixing“.

Doch auch der Ausbau der Anti-Cheat-Maßnahmen hat eine hohe Priorität. Das umfasst sowohl den Einbau von umfassenden Maßnahmen sowie eine Erweiterung des Systems, mit dessen Hilfe du Cheater oder andere Störenfriede melden kannst. Zudem rücken die Anbieter von Cheat-Software verstärkt in den Fokus der Entwickler.

Kennst du schon dieser Easter Eggs und Geheimnisse in PUBG?

Bilderstrecke starten
12 Bilder
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit.

PUBG vs. Fortnite: Brendan Greene äußert sich zur Konkurrenz

Die besagte Webseite bietet übrigens auch eine separate Sektion für die Xbox-One-Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds mitsamt einer eigenen Roadmap. Das Team von PUBG Corp. weist zudem darauf hin, dass es weiterhin auf das Feedback der Fans angewiesen ist, um das Spiel langfristig besser zu machen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung