PlayerUnknown's Battlegrounds: Bereits eine Million Einheiten verkauft

Luis Kümmeler

Etwas über zwei Wochen nach dem explosiven Verkaufsstart des „Early Access“-Titels PlayerUnknown’s Battlegrounds auf Steam hat der Entwickler Bluehole Bemerkenswertes zu verkünden: Über eine Million Einheiten des noch unfertigen, aber bereits äußerst gefragten Spielermagneten sollen in der kurzen Zeit bereits verkauft worden sein.

PlayerUnknown's Battlegrounds: Early-Access-Launch-Trailer.

Die Erfolgsgeschichte von PlayerUnknown’s Battlegrounds will kein Ende nehmen: Schon kurz nach dem Early-Access-Start des Spiels auf Steam stellte der Titel beeindruckende Zahlen auf und dominierte die Steam-Charts. Wie die Seite Eurogamer berichtet, hat der Entwickler Bluehole nun bekannt gegeben: Seit der Veröffentlichung, die gerade einmal etwas über zwei Wochen zurückliegt, wurde auf Steam die magische Grenze einer Million verkaufter Einheiten geknackt. Bei einem Early-Access-Preis von 29,99 Euro keine schlechten Umsatzaussichten für den Entwickler.

PlayerUnknown's Battlegrounds: Tipps für den Sieg im Battle-Royale-Turnier

In PlayerUnknown’s Battlegrounds treffen bis zu 100 Spieler auf einer 64 km² Insel aufeinander, und kämpfen mit Hilfe von Waffen, Fahrzeugen und anderen Mitteln ums pure Überleben. Das Konzept basiert auf dem japanischen Kultfilm „Battle Royale“, in dem Schulkinder auf einer Insel einem ähnlichen Überlebenskampf ausgesetzt werden. Nachdem das Spiel auf dem PC bereits gestartet ist, soll es später auch für die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung