Playerunknown's Battlegrounds: Match wird durch Fehler zum Fight Club

Marvin Fuhrmann

In Playerunknown’s Battlegrounds kann jede gefundene Waffe das Zünglein an der Waage sein und über Sieg oder Niederlage entscheiden. Doch ein Match wurde durch einen Fehler zu Beginn plötzlich zu einem großen Fight Club. Warum ich darüber sprechen darf und wie es ablief, zeige ich dir in der News.

Playerunknown's Battlegrounds - E3 2017.

Playerunknown’s Battlegrounds kann ein sehr taktisches Spiel werden. Anhand des genommenen Loots und der gelaufenen Wege bekommst du eine bessere oder schlechtere Chance, am Ende den Sieg davonzutragen. Allerdings macht sich die ganze Taktik nicht bewährt, wenn ein Fehler im Spiel PUBG plötzlich zu einem Fight Club mutieren lässt. Wie das geht, siehst im Video von Youtuber Josh Wittmann.

Ubisoft will PUBG-Elemente für eigene Spiele übernehmen

So startete die Runde im Playerunknown’s Battlegrounds wie jede andere. Alle 100 Spieler wurden in ein Flugzeug verfrachtet, um ihren Spawnpunkt per Fallschirmsprung zu bestimmen. Doch ein Lag verhinderte den Absprung. Am Ende wurden fast alle Spieler gleichzeitig aus dem Flugzeug geschleudert und kamen in nächster Nähe auf dem Boden auf. Das Chaos war perfekt und das Faustkampf-Match eröffnet.

Leider ging es für einige schneller zu Ende, als gedacht. Wittmann selbst hat nur den 55. Platz erreichen können. Einige Spieler nutzen den Moment der Unruhe, um sich davon zu machen und Loot zu holen. Wer wohl am Ende siegreich davon gekommen ist? Solche Fehler treten nur selten in PUBG auf. Und dies, obwohl sich das Spiel noch in der Early-Access-Phase befindet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung