PlayerUnknown's Battlegrounds: Schnee- und Nachtkarte in Arbeit

Alexander Gehlsdorf

Neben der Standard-Karte und der Wüsten-Map können sich PUBG-Spieler in Zukunft auch über zwei weitere Schauplätze freuen.

Inzwischen ist PlayerUnknown’s Battleground auch für die Xbox One erschienen:

PlayerUnknown's Battlegrounds auf der Xbox One (4K-Trailer).

In einem Interview mit Inven Global sprach Chang Han Kim, CEO der PUBG Corp., über die Zukunft des Battle-Royale-Shooters. Unter anderem ging er dabei auch auf die aktuellen Pläne und Probleme bezüglich des Designs neuer Karten ein.

So wurden vor kurzem neue Wetter-Features wieder aus dem Spiel entfernt. Kim begründete die Entscheidung wie folgt: „Die Spieler sind bei Regen und Nebel nicht lange im Match geblieben. Viele Spieler verlassen das Spiel, wenn die Bedingungen schlecht sind und aktuell haben wir noch keine Maßnahmen implementiert, die dieses Verhalten bestrafen. Natürlich wollen wir deshalb aber nicht permanent auf diese Features verzichten und werden sie wieder aktivieren, sobald wir einige Änderungen vorgenommen haben.“

Beweise dein Können im Battle Royale:

Sobald die Schwierigkeiten des Wetter-Systems behoben sind, steht auch neuen Maps nichts mehr im Weg, wie Kim erklärt: „Für die Zukunft planen wir eine Schneekarte. Bei der Entwicklung einer Nachkarte gibt es aktuell noch Schwierigkeiten, da Spieler die Helligkeit ihres Monitors erhöhen können oder ihre Grafikkarte mit externe Software manipulieren können. Wir arbeiten gerade an entsprechenden Lösungen, um diese Features dennoch zur richtigen Zeit zu implementieren.“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link