PUBG: Amazon's Alexa „kann“ dir beim Arena-Shooter helfen

Michael Sonntag

Eine optimale Landezone bei PlayerUnknown’s Battlegrounds zu finden, kann über Sieg und Niederlage entscheiden. Ein Reddit-User hat jetzt für die Amazon-Assistentin eine Funktion entwickelt, die hierfür mal mehr und mal weniger hilfreich sein kann.

Hier kannst du dir ansehen, wie wir uns bei PUBG geschlagen haben:

PlayerUnknowns Battlegrounds: 6 Kills und ein Todesfall - Wir spielen PUBG!

Wenn du der Amazon-Röhre den Befehl gibst: „Alexa, frag PUBG Dropper, wo ich auf der Insel landen soll“, gibt sie dir einen möglichen Ort an. So ist zumindest die Idee hinter der Funktion PUBG Dropper, die der Reddit-User „redongor“ entwickelt hat. Das Problem ist aber, dass Alexa hierbei nur zufällige Orte wie Mylta oder Los Leones angeben kann, also nicht unbedingt welche, die einen taktischen Vorteil bieten.

Die Funktion kann auch nicht berücksichtigen, ob der Ort außerhalb der Reichweite des Spielers liegt. Andere Alexa-Funktionen wie PUBG Stats, Tips und Helper können zumindest dabei helfen, die Rangliste im Auge zu behalten, einen guten Tipp zu bekommen oder zu wissen, welche Waffe stärker ist.

Wenn Alexa nicht helfen kann, dann vielleicht doch GIGA:

Bilderstrecke starten
28 Bilder
PUBG: Alle Waffen und Aufsätze - Werte und Fundorte.

Aber wer weiß, vielleicht ist der zufällige Ort taktisch immer noch sinnvoller als derjenige, den du eigentlich nehmen wolltest. Du kannst es ja mal ausprobieren und anschließend immer noch darauf zurückgreifen, dass dir Alexa nur deine Lieblings-Schlachtmusikstücke abspielen soll. Was hältst du von solchen Funktionen? Sag uns deine Meinung!

* gesponsorter Link