PUBG: Cheatern geht es jetzt noch mehr an den Kragen

André Linken

Den Cheatern im Battle-Royale-Shooter PlayerUnknown’s Battlegrounds geht es künftig noch stärker an den Kragen.

So sieht es aus, wenn wir von GIGA PlayerUnknown’s Battlegrounds spielen.

PlayerUnknowns Battlegrounds: 6 Kills und ein Todesfall - Wir spielen PUBG!

PUBG zieht nicht nur eine Vielzahl von Spielern, sondern leider auch eine große Gruppe von Spielverderben in Form von Cheatern oder anderen Schummlern an. Zwar gehen die Entwickler bereits seit geraumer Zeit konsequent gegen sie vor und hat auch bereits tausende Accounts gebannt. Doch in Zukunft soll der Kampf gegen Cheater nochmals verstärkt werden.

Hier kannst du PUBG online kaufen *

Wie die Entwickler von Bluehole Studio jetzt auf der Community-Seite von Steam bekannt gegeben haben, wurden bei der letzten Downtime der Server bereits erste Vorbereitungen für neue Tools getroffen, mit deren Hilfe sie die Cheater künftig noch besser und schneller ausfindig machen können. Auf diese Weise soll den ehrlichen Spielern eine bessere und vor allem sicherere Umgebung für PUBG-Partien geboten werden.

Wir zeigen dir, wo du alle Waffen in PlayerUnknown’s Battlegrounds findest.

Bilderstrecke starten
28 Bilder
PUBG: Alle Waffen und Aufsätze - Werte und Fundorte.

PUBG: „Battle Royale“-Spiele in China vielleicht bald verboten

Im Verlauf dieser Woche soll ein weiteres Update für PlayrUnknown’s Battlegrounds erscheinen, bei dem dieser Thematik im Vordergrund stehen wird. Des Weiteren erklärten die Entwickler aber auch, dass sie großen Wert darauf legen, unschuldige Spieler bei der Cheater-Jagd so wenig wie möglich zu behelligen. Bis zum offiziellen Release der Version 1.0 sollen die Vorbereitungen wohl abgeschlossen sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung