PUBG: Dr DisRespect sagt das Ende des Entwicklers voraus

Michael Sonntag 4

Februar 2018 wird mit sinkenden Spielerzahlen als erster Schwäche-Monat von Player’sUnknown Battlegrounds festgehalten. Obwohl sich der Battle Royale-Spitzenreiter schon 30 Millionen Mal verkauft hat, scheinen die fehlenden Neuerungen jetzt ihren Tribut einzufordern. So sieht es auch der bekannte PUBG-Streamer Dr DisRespect.

PlayerUnknowns Battlegrounds: 6 Kills und ein Todesfall - Wir spielen PUBG!

Laut SteamCharts wurde im Februar 2018 ein Spielerzahl-Abfall von 5 Prozent bei PUBG verzeichnet. Das mag nicht nach viel klingen, gerade bei 1,5 Millionen aktiven Spieler zurzeit, aber das ist der erste Abfall überhaupt seit dem Early Access im März 2017. Handelt es sich hierbei um eine kurze ruhige Phase oder gleich den gesamten Abstieg?

Der Twitch-Streamer Dr DisRespect hat seine Größe dem Battle Royale-Spiel zu verdanken, kehrt sich zurzeit aber auch immer mehr von seinem einstigen Lieblingsspiel ab. In einem Stream kündigte der Streamer vor kurzem das baldige Ende des Entwicklers PUBG Corporation an. „Dieses Fake-Spiel – die (Spieler-)Zahlen sterben – es gibt einen Grund, warum. Ihr fixt gar nichts! Es wurde nie optimiert, es wird niemals optimiert“, sagte er wutentbrannt.

Zunächst einmal werden wir bis Ende dieses Jahres nichts mehr von diesem Studio hören (…), das garantiere ich“, vermutete Dr DisRespect darüber hinaus. „Sie werden irgendwas Schreckliches herausbringen, ich weiß es nicht, ein Rollenspiel fürs Handy. (…) Sie sind fertig. Sie wissen zur Hölle nicht, was sie da drüben machen, das sage ich euch gleich.

Kennst du diese Easter Eggs schon?

Bilderstrecke starten
12 Bilder
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit.

Einer der Hauptgründe für den Abfall könnte die aktuelle Situation sein, in welcher der Entwickler nur wenige neue Inhalte hinzufügt und die alten problemhaften nicht anpasst. Zwar kann er auch immer wieder Siege gegen Cheater und Hacker einfahren, aber die Zahl der Schummler lässt sich nur schwer eindämmen.

Die aktuelle Schwäche konnte der Konkurrent Fortnite nutzen, um den Chart-Thron für sich zu beanspruchen. Was denkst du, geht es jetzt für PUBG bergab oder ist es nur ein kurzer Moment der Schwäche? Sag uns deine Meinung!

* gesponsorter Link