PUBG: Entwickler geben zu, dass der Shooter derzeit einige Mängel hat

André Linken

Zwar schwimmt PlayerUnknown’s Battlegrounds auch weiterhin auf einer Welle des Erfolgs. Doch die Entwickler gestehen derzeit einige Fehler ein.

PlayerUnknowns Battlegrounds: 6 Kills und ein Todesfall - Wir spielen PUBG!

Das Team von PUBG Corp. hat sich nämlich vor kurzem in einem ausführlichen Status-Update zu Wort gemeldet und dabei ziemlich demütig gezeigt. Zwar habe das Studio in den jüngeren Vergangenheit durchaus einige bedeutsame Verbesserungen in den Battle-Royale-Shooter einbauen können, doch es sei nicht so gut gelaufen wie es hätte sein sollen.

So habe die Community völlig zu Recht die aktuellen Probleme bei der allgemeinen Performance von PUBG kritisiert. Auch die Maßnahmen, um gegen Cheater vorzugehen, seien noch nicht auf dem Niveau angekommen wie es eigentlich hätte sein sollen. Zudem sei die Kommunikation des Teams in der jüngeren Vergangenheit alles andere als optimal gewesen.

Damit soll nun aber Schluss sein: Die Entwickler kündigten für die nahe Zukunft einige Verbesserungen sowie neue Komfortfunktionen für Playerunknown’s Battlegrounds an. Außerdem befinden sich derzeit gleich mehrere sehr aggressive Anti-Cheat-Maßnahmen für das Spiel in der Entwicklung. Auch zusätzliche Inhalte stehen ganz oben auf der Prioritätenliste des Teams.

Das hier sind die besten Easter Eggs in Playerunknown’s Battlegrounds.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit.

PUBG: 15 Cheat-Hersteller aus China bekommen Millionenstrafe

Allerdings ist bisher noch nicht bekannt, wann genau du mit diesen Neuerungen letztendlich rechnen kannst. Lediglich den Release der neuen Sanhok-Map haben die Entwickler für den Zeitraum „vor Ende Juni“ datiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link