PUBG Mobile: So cheaten sich die Spieler zum Sieg

André Linken

Es wäre doch zu schön gewesen: Auch in der Mobile-Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds treiben derzeit zahlreiche Cheater ihr Unwesen – wenn auch auf besondere Art und Weise.

PlayerUnknown's Battlegrounds Mobile Game Trailer.

Wenn du geglaubt hast, dass die erst kürzlich veröffentlichte Mobile-Fassung von PUBG vor Schummlern sicher ist, dürften dich folgenden Zeilen recht schnell auf den harten Boden der Tatsachen zurückholen. Denn wie unter anderem aus einem Bericht von Kotaku hervorgeht, verschaffen sich die Spieler auf eine ebenso simple wie gemeine Weise einen enormen Vorteil gegenüber ihren Gegnern.

Während nämlich der Großteil der Spieler ganz normal mithilfe der Touchscreen-Steuerung agiert, nehmen die besagten Schummler einen kleinen Umweg. Via Chromecast oder Emulatoren wie Bluestacks verbinden sie ihre Mobile-Plattform mit Bluetooth-Geräten wie Maus und Tastatur. Danach weisen sie den Icons im Spiel einige Tasten-Shortcuts zu und fertig ist die überarbeitete Steuerung.

Das bedarf zwar ein wenig technisches Know How, doch das Ergebnis ist erschreckend effektiv: Mithilfe der Maus-Tastatur-Kombination können die Spieler logischerweise deutlich schneller und vor allem präziser agieren. Bei Reddit.com bezeichnen einige frustrierte Mobile-Fans die ganze Angelegenheit sogar als eine Art „God Mode“, da sie schlicht und einfach überrannt werden.

Das hier sind die besten Geheimnisse aus PUBG.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit.

PUBG Mobile: Spieler vermuten, dass das Game voller Bots ist

Es bleibt jedoch noch abzuwarten, ob und wie die Entwickler auf diese Art der Schummelei reagieren werden. Es dürfte nicht gerade einfach sein, diese Umwege zu unterbinden – falls es überhaupt möglich ist. Auf Dauer könnte es jedenfalls enorm viel Schaden in PUBG Mobile anrichten.

* gesponsorter Link